Zebralla!

    Zebralla!

    D 2000
    Deutsche Erstausstrahlung: 19.12.2000 Das Erste
    Alternativtitel: Hallervordens Zebralla!

    Die Geschichte handelt von einer modernen, paradoxen Vater-Sohn-Beziehung. Auf der einen Seite Jürgen Zebralla, der Vater. Ein ehemaliger Vertreter für vakuumverpackten Pulberkaffee; ein Rentner in Aufbruchstimmung. Auf der anderen Seite: Sein Sohn Ingo, das genaue Gegenteil. Ein passiver Mensch. Von Beruf Kindergärtner. Ein Mann Mitte 30, der die Midlife-Crisis übersprungen hat und mental im Rentenalter angelangt ist. Die Altersspezifik stimmt nicht mehr: Jürgen befindet sich nach seiner Einschätzung nicht am „Lebensabend“, sondern ganz im Gegenteil, in der spannendsten und biologisch gesehen bald auch längsten Lebensphase: Die verlängerte Lebnszeit nach der Erwerbstätigkeit. Aber diese Zeit will erst mal sinnvoll ausgefüllt sein. Jürgen ist dazu bereit und freut sich auf diese Aufgabe. Deshalb möchte Jürgen auch wieder lernen, denn das Alter ist nicht mehr – wie früher – der Hort der Weisheit. Weise sind heute noch die jungen Computerexperten, die Kommunikationstechnologen und Börsenkenner. Erfahrungen älterer Menschen sind wertlos und können nicht mehr weitergegeben werden. (Text: ARD)

    Zebralla! auf DVD

    Zebralla! – Community

    Heinke, Sonja am 08.03.2015: SCHON VIELE AHRE VERSUCHE ICH; DIE Serie Zebralla mit Dieter Hallervorden als DVD zu bekommen, leider nicht, immer nur mit vielen anderen Serien, die ich nicht will und viel zu teuer sind. Die Zebralla-Serie ist supertoll gewesen, wird leider im Fernsehen auch nicht wiederholt.
    Angelika (geb. 1963) am 03.01.2010: Ich habe damals Zebralla im Ersten gesehen. Leider kriege ich RBB nicht, und ich warte seither vergeblich auf eine Wiederholung! Soviel Mist wird jedes Jahr wiederholt...Habe mich damals kaputt gelacht, würde es so gerne wieder mal sehen...
    Patrick (geb. 1983) am 28.05.2009: Warum zeigen die beim RBB eigentlich immer nur eine Folge und dann wieder nichts. Hallervorden in absoluter Hochform in dieser Serie :-) Wenn ich gewusst hätte das die nie wieder läuft hätte ich sie damals aufgenommen.
    Matthias S. (geb. 1984) am 14.10.2008: Wär' echt klasse, wenn die Serie irgendwann mal wiederholt oder auf DVD rauskommen würde.
    Wiebke von Rengelin (geb. 1972) am 06.08.2005: Zebralla kannm man immer wieder schauen, es ist einfach witzig, wie ein Vater um die 60, Student ist und dann bei seinem Sohn als studentischer Untermieter einzieht.

    Cast & Crew

    Dies und das

    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

    12-tlg. dt. Sitcom von Frank Lüdecke, Regie: Dieter Hallervorden.

    Als er noch berufstätig war, verkaufte Jürgen Zebralla (Dieter Hallervorden) als Vertreter vakuumverpackten Pulverkaffee. Jetzt ist er Rentner und krempelt sein Leben um. Er trennt sich nach 40 Jahren von seiner Frau Gertrud (Gundula Petrovska), fängt an, Politologie und Geschichte zu studieren, und zieht bei seinem erwachsenen Sohn Ingo (Frank Lüdecke) ein. Sie führen fortan eine WG mit zwei völlig gegensätzlichen Bewohnern: einem chaotischen Alten und einem geistig alten Mittdreißiger.

    Als groteske Familienserie ohne Familie beschrieb die ARD die Serie. Zum ersten Mal seit Die Nervensäge 14 Jahre zuvor spielte Hallervorden wieder in einer Serie mit. Sie lief dienstags um 21.35 Uhr, jede Episode dauerte 25 Minuten.

    Auch interessant …