Yes Minister

    Yes Minister

    GB 1980–1982
    Deutsche Erstausstrahlung: 11.01.1987 S3

    James Hacker, Minister für Verwaltungsangelegenheiten, hat es nicht leicht. Von idealistischen Motiven beseelt, aber stets um die Gunst des Wählers heischend, sieht er sich den Intrigen des Staatssekretärs dieses Ministeriums, Sir Humphrey Appleby, gegenüber, die es zu erkennen und zu umgehen gilt. Meist ist der naive Minister allerdings den verschlungenen Argumenten und genialen Machenschaften Sir Humphreys nicht gewachsen. Und die Kommentare seines Assistenten Bernhard sind auch nicht immer hilfreich … 

    Eine geniale Polit-Satire, genau auf den Punkt und hoch-aktuell! Nachdem man diese Serie gesehen hat, erhält man u.U. so viel Durchblick in Bezug auf das aktuelle politische Geschehen, dass einem manchmal das Lachen im Halse stecken bleibt … (Text: Tanja)

    Fortsetzung als Yes Premierminister

    Yes Minister auf DVD

    Yes Minister – Community

    kaztenkreis (geb. 1970) am 03.08.2013: Gerade im Wunschliste-Letter gesehen. Dort steht eine Veröffentlichung für den 04.12.2013 an. Obwohl das (vorläufige) Cover die kompletten Serien in Aussicht stellt, ist die Beschreibung bei AMAZON schon etwas konkreter. Dort ist nämlich die Rede von YM (Die komplette Serie) und YPM (Staffel 1). Daher dürfte meine Vermutung vor genau einem Jahr (03.08.2012) richtig gewesen sein, dass nicht alle Staffeln synchronisiert wurden. Es wäre allerdings schön gewesen, wenn diese im OmU enthalten wären. Aber ich denke mehr wird es hier nicht geben. Es sei denn, ARTE würde sich erbarmen und diese fehlenden Staffeln synchronisieren, wie es ja auch schon bei "Mit Schirm, Charme und Melone" und "The Prisoner/Nummer 6" der Fall gewesen ist. Zu hoffen ist auch, dass das Special "Parteispiele", das zeitlich zweichen den beiden Serien liegt, auch enthalten ist. Schließlich gibt es hierzu eine Synchronfassung.
    MS (geb. 1982) am 10.01.2013: Ich habe mich auch justbridge gewandt. Dort sagte man mir, dass man auf eine VÖ in 2013 hoffe, jedoch nicht in den nächsten 3-4 Monaten. Alle mitquengeln
    kaztenkreis (geb. 1970) am 03.08.2012: Ich hatte das Label justbridge angeschrieben, da dort viele BBC-Serien veröffentlicht werden. Gefragt habe ich sowohl nach Minister, als auch Primeminister. Laut der heutigen Antwort, besteht dort Interesse die Serien in Deutschland zu veröffentlichen, sie würden "auf der Liste stehen". Eventuell könntet Ihr ja auch mal an justbridge schreiben, dass man dort auch sieht, dass an diesen Serien durchaus Interesse besteht. Soweit ich mich erinnere, wurde Minister komplett synchronisiert, sowie das Special das als Übergang zu Primeminister dient. Bei Primeminister bin ich mir allerdings nicht sicher, ob diese komplett synchronisiert wurde. Hat jemand hierzu eine Info ?
    Inge (geb. 1944) am 29.12.2011: Ich habe diese Serie aufgenommen und dann mehrmals durchgeackert. Mein Englisch hat sich dabei sehr verbessert.
    hermses (geb. 1956) am 08.02.2010: Kann ich leider auch nicht verstehen warum diese hervorragende Serie nicht auf Deutsch nochmals gesendet wird. Meine Englischkenntnisse sind zwar nicht so schlecht, jedoch sind die Dialoge auf sehr hohen Niveau und für mich zu schwierig. .....

    Yes Minister – News

    Cast & Crew

    Dies und das

    Die Serie lief nur in einer gekürzten Fassung im deutschen Fernsehen.

    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

    22 tlg. brit. Sitcom von Antony Jay und Jonathan Lynn („Yes Minister“; 1980–1984).

    James Hacker (Paul Eddington) ist frischgebackener Minister für Verwaltungsangelegenheiten in Großbritannien. Feine Sache, jetzt kann er endlich mal aufräumen mit der „verfilzten, stickigen Bürokratie“ und „bürgernahe Politik“ machen, „gläserne Verwaltung“ – und in die Geschichte eingehen. Die Bürokraten in seinem Ministerium haben das alles schon mal gehört und wissen, wie sie mit Leuten wie ihm umgehen müssen, um den Fortbestand tausender nutzloser Beamtenstellen nicht zu gefährden. Der geschmeidige Staatssekretär Sir Humphrey Appleby (Nigel Hawthorne) schafft es mit Hilfe eines endlosen Arsenals an rhetorischen Kniffen und Verfahrenstricks, Hacker fast immer ins Leere laufen zu lassen, lehrt ihn das Gesetz umgekehrter Relevanz („Je weniger man in einer Sache machen möchte, umso mehr muss man darüber sprechen“) und achtet sorgfältig darauf, welchen der Beteiligten er am Ende wenigstens sein Gesicht wahren lässt. Hackers pedantischer Privatsekretär Bernard Woolley (Derek Fowlds) sieht sich regelmäßig in Loyalitätskonflikte verwickelt; Hackers Frau Annie (Diana Hoddinott) staunt über die verblüffend folgenlose Karriere ihres Mannes.

    Grandiose Satire über die Regierungsarbeit in Großbritannien, die ebenso zynisch wie treffend war. Margaret Thatcher ließ ausrichten, sie habe „beim Zusehen wahre Freude“ empfunden über die „sehr fein beobachteten“ Geschichten. Jede Folge endete damit, dass Humphrey sagte: „Ja, Minister“. Nach drei Staffeln wurde Hacker schließlich (in einem einstündigen Special) zum Premierminister ernannt und durfte in Yes Premierminister noch einmal die gleichen Kämpfe verlieren.

    Die halbstündigen Folgen liefen im regionalen Vorabendprogramm.

    Auch interessant …