X Factor

    X Factor

    D 2010–2012
    Deutsche Erstausstrahlung: 20.08.2010 RTL

    Noch eine Musikshow, in der junge, unverbrauchte Talente gecastet werden. Im Unterschied zu anderen Singshows werden die Juroren im Verlauf der Show jedoch zu Mentoren der Kandidaten und treten auf diese Weise auch gegeneinander an.

    Die Show besteht aus vier Phasen. In der ersten Phase werden Bilder von den Castings gezeigt. In der zweiten Phase werden die auserwählten Kandidaten in die Kategorien „16- bis 24-Jährige“, „über 25-Jährige“ und „Gruppen/Duette“ eingeteilt. Jeder Juror übernimmt eine Kategorie als Mentor und zieht mit seinen Kandidaten ins „Bootcamp“. In drei Berliner Locations warten auf die Talente besondere Herausforderungen und Gesangsaufgaben. Mit am Start sind prominente Berater: Larsito von „Culcha Candela“ unterstützt Sarah Connor, Mousse T. steht Till Brönner zur Seite und Kelly Rowland („Destiny’s Child“) berät George Glueck. Die drei Juroren wählen dann in ihrer Kategorie jeweils sechs Kandidaten aus, die im Rahmen der dritten Phase in die europaweit verteilten „Jury-Häuser“ ziehen. Am Ende muss der Juror die besten drei Talente oder Acts auswählen, die er mit in die Live-Shows nimmt.

    Adaption von The X Factor (UK)

    X Factor – Community

    Christoph (geb. 1985) am 28.01.2014: Diese Serie ist wirklich echt langweilig. Man versucht dem ganzen ein seriöses Image zu geben. In Wirklichkeit ist es genauso wie bei anderen Castingshows. Aussehen und image sind alles. Schade finde ich auch die Tatsache, dass die Gewinner dann so schnell wieder von der Bildfläche verschwinden. Während bei DSDS noch die Gewinner zumindest 100,000 Singles oder Alben verkaufen können, ist dies hier nicht möglich. Man erinnere sich bloss an Frau Abdieski oder an den Polizisten
    Diana (geb. 1976) am 26.11.2012: Mrs. Greenbird ist toll. Beim Casting und im Bootcamp dachte ich noch, nein geht gar nicht, aber von Sendung zu Sendung fand ich sie immer toller. Lade mir auf jeden Fall das Album bei iTunes runter.
    Isabell am 04.11.2012: Am erstaunlichsten fande ich Moses, in dem Cover, schaut er so böse krimig, in der Sendung kommt er so sympathisch rüber, hätte ich nie gedacht, HP vs. Sarah Connor, die werden sich bestimmt noch öfter dissen, seit dem Kampf um die Mädels, auch hier erstaunlich im Spot, kam sie mit den neuen Haaren so blass rüber, in der Sendung kommt die Frisur besser zur Geltung.
    melanie (geb. 1927) am 27.08.2012: ich find x faktor kol jedes jahr aufs noje das ist einfah hama geil eure melanie
    fisher (geb. 1986) am 21.08.2010: Well, I think I like it ^^

    X Factor – News

    Cast & Crew

    Auch interessant …