Bild: ZDF / Corporate Design
    WISO – Bild: ZDF / Corporate Design

    WISO

    D 1984–
    Deutsche Erstausstrahlung: 03.01.1984 ZDF
    Alternativtitel: wiso kompakt / WISO Konsum-Agenten / WISO-Dokumentation

    Seit 1984. „Wirtschaft & Soziales“. Verbrauchermagazin, das sich zum Ziel setzte, die Themen „bürgernah und für jedermann verständlich“ zu präsentieren. Das war 1984 neu.

    Das Magazin befasst sich vor allem mit den Themen Wirtschaft, Politik, Finanzen und Verbraucherschutz, erklärt neue Gesetze und aktuelle Wirtschaftsereignisse und deckt auf, wann und wo der Normalbürger ausgetrickst oder betrogen wurde. Die WISO-Stichprobe stellt mit versteckter Kamera Unternehmen auf die Probe, der vierminütige WISO-Tipp, feste Rubrik seit je, gibt konkrete Ratschläge zur vorteilhaften Geldanlage, zu Steuern, Versicherungen oder Rente.

    WISO setzte sich in den 80er Jahren außerdem für die deutsch-deutsche Annäherung ein. 1986 sendete das ZDF als erster westlicher Sender eine komplette Ausgabe aus der DDR, direkt von der Leipziger Messe. Weitere Sendungen live aus Betrieben in der DDR folgten in den nächsten Jahren.

    Friedhelm Ost, der spätere Regierungssprecher, rief das Magazin als Nachfolgesendung von Bilanz ins Leben, moderierte es und leitete die Redaktion bis 1986. Ihm folgten Hans-Ulrich Spree (1986–1992; auch Redaktionsleiter), Michael Jungblut (1986–2002), Michael Opoczynski (seit 1992; auch Redaktionsleiter) und Angela Elis (2003).

    Anfangs war das Magazin eine halbe Stunde lang, wurde aber später auf 45 Minuten verlängert. Der Sendeplatz wechselte von Dienstag auf Donnerstag und schließlich auf Montag, erst um 21.00 Uhr und dann am Vorabend um 19.25 Uhr. (aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier)

    Fortsetzung von Bilanz

    WISO – Kauftipps

    WISO im Fernsehen

    = Diese Sendung aufnehmen mit Save.TV – Ihre TV-Cloud.
    Mo
    12.12.19:25–20:15ZDFFrüher in Rente
    19:25–20:15
    Di
    13.12.03:15–04:00ZDFFrüher in Rente
    03:15–04:00
    Mo
    19.12.19:25–20:15ZDFÄnderungen bei der Pflege – Das müssen Sie wissen
    19:25–20:15
    Di
    20.12.03:20–04:05ZDFÄnderungen bei der Pflege – Das müssen Sie wissen
    03:20–04:05
    Mo
    09.01.19:25–20:15ZDFYoga für Anfänger – Worauf es ankommt
    19:25–20:15
    Di
    10.01.03:20–04:05ZDFYoga für Anfänger – Worauf es ankommt
    03:20–04:05
    Mo
    16.01.19:25–20:15ZDFReiserücktrittversicherung – Für wen es sich lohnt
    19:25–20:15

    WISO – Community

    Obereggen am 22.12.2015 15:34: Liebe Redaktion, ich weiß nicht, ob irgendwo bereits über die Praktiken von Sky berichtet wurde. Wäre mal interessant, die entsprechenden Foren im Internet sind voll mit kritischen bis vernichtenden Urteilen über den Bezahlsender. Ich kann mich da nur anschließen.
    Helmut Hinsch (geb. 1938) am 07.12.2015 15:16: Sehr geehrte Damen und Herren, Sie haben heute vor, über Olivenöl nativ Extra zu berichten. Aus den Vorankündigungen Ihrer Sendung habe ich entnommen, dass das Olivenöl in Supermärkten schon für unter 3 Euro zu kaufen gibt. Da nicht darüber berichtet worden ist wie viel ml ich davon für das Geld bekomme, gehe ich davon aus, dass Sie 100 ml meinen. Die Herstellungskosten für 1 Liter Olivenöl betragen ca. 6 bis 8 Euro. Alle Olivenöl nativ Extra, die zu einem niedrigeren Preis angeboten werden, sind gepanschte Olivenöle und somit kein Olivenöl nativ Extra. Mit freundlichen Grüssen Helmut Hinsch (ein kleiner Hobby-Olivenbauer aus Griechenland)
    Tom_ (geb. 1966) am 18.05.2015: Sehe die Sendung immer noch gerne. Das heißt schon was. Schade, daß sie sich mit der Tagesschau überschneidet.
    Michael Wertmann (geb. 2013) am 17.03.2014: Die Bewretungsreserven der privaten Rentenversicherungen sollen zurückgeführt werden und das laut Gesetz. Eine der größten Unverfrorenheiten in meiner Lebenserfahrung! Das kommt einer kalten Enteignung gleich. Seit über 25 Jahre bezahle ich nun in meine private Rentenversicherung bei AXA (vormals Colonia). Die Beteiligung an den anfangs prognostizierten Gewinnen sind, auch mit Hilfe des Gesetzgebers, nur gesunken. Auch jetzt machen die Gesellschaften bei der Auszahlung der Bewertungsreserven kein Minusgeschäft, sondern es sind lediglich die Gewinnmargen gesunken. Was sollen wir Verbraucher und einfachen Steuerzahler eigentlich noch für Ersatzleistungen für die Finanzwirtschaft leisten? Die Vorgehensweise des Gesetzgebers, der sich ja mit der großen Koalition den Verbraucherschutz auf die Fahnen geschrieben hat, ist, positiv ausgedrückt, gänzlich unakzeptabel. Das ist modernes Piratentum
    R. Schropp (geb. 1945) am 06.10.2010: wie kann ich einen Beitrag für die Sendung Wiso abgeben und wie ist die Kontaktadresse. Betr. schlechte Steuerberatung Mfg Rolf Schropp

    WISO – News

    Cast & Crew

    Auch interessant …