Bild: ARTE / © ITV/Rex Features
    Wiedersehen mit Brideshead – Bild: ARTE / © ITV/Rex Features

    Wiedersehen mit Brideshead

    GB 1980 (Brideshead Revisited)
    Deutsche Erstausstrahlung: 07.12.1983 ARD

    2. Weltkrieg 1941. Ein englischer Offizier bezieht mit seiner Kompanie ein neues Quartier. Bei Nacht ist es nicht erkennbar. Am nächsten Morgen, in der Dämmerung sieht er: Schloß Brideshead. Seine Erinnerungen gehen zurück, wo er als mittelloser junger Student das Privileg hatte, an der renomierten Oxford-Universität zu studieren. Schon bald lernt er den exaltierten, adligen Studenten Lord Sebastian Flyte kennen. Zwischen den beiden sehr unterschiedlichen Studenten entwickelt sich eine tiefe Freundschaft. Der junge Student Charles Ryder ist begeistert von dem Lebensstil des Lord Sebastian Flyte und folgt ihm auf seine „Reise“. Doch bald muss er feststellen, dass nicht alles Gold ist, was glänzt … (Text: Britta Odenthal)

    Wiedersehen mit Brideshead auf DVD

    Wiedersehen mit Brideshead – Community

    Heike (geb. 1969) am 16.06.2012: Nach vielen vielen Jahren wurde jetzt endlich einmal wieder "Brideshead" in der Glotze wiederholt... Danke an ARTE
    Hannelore Wirth (geb. 1949) am 12.01.2009: Für Sönke: Ich habe in meinem Archiv nachgesehen: ARD, Dezember 1983: 07., 09., 11., 16., 18., 21. und 23.
    Sönke (geb. 1966) am 09.01.2008: Nachdem ich jetzt die DVD's gekauft und gesehen habe, bin ich mir gar nicht mehr sicher ob ich je diese serie im Dt. Fernsehen 1983 gesehen habe. hat evtl. jemand die geauchen sendetermine von damals fuer mich?
    Christoph (geb. 1967) am 19.10.2007: Die deutsche DVD-Fassung kommt am 6.Dezember auf den Markt. Endlich! --> http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/B000T6XS5O/wunschliste
    Alfred Berg (geb. 1942) am 12.06.2007: Bei "Stolz und Vorurteil" hat der Druck auf den Sender geholfen. Kann mir jemand sagen welcher ARD-Sender seinerzeit für die Ausstrahlung verantwortlich war?

    Cast & Crew

    Dies und das

    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

    7 tlg. brit. Drama von John Mortimer nach dem Roman von Evelyn Waugh, Regie: Michael Lindsay-Hogg und Charles Sturridge (Brideshead Revisited; 1981).

    Der Hauptmann Charles Ryder (Jeremy Irons) ist gegen Ende des Zweiten Weltkrieges mit seiner Einheit im Schloss Brideshead stationiert. Er erinnert sich an seine Jugend, als er schon einmal hier war, vor dem Krieg, als das Schloss der Sitz der Familie Marchmain gewesen war.

    In Oxford hat er den Sohn von Lord Alex (Laurence Olivier) und Lady Marchmain (Claire Bloom) kennen gelernt, Sebastian (Anthony Andrews), einen exzentrischen jungen Mann, der mit seinem Teddy Aloysius herumläuft. Später verliebt er sich in Sebastians Schwester Julia (Diana Quick). Er wird auf fatale Weise von der aristokratischen Familie, ihren Sitten und Reichtümern angezogen, aber auch von ihrem Katholizismus.

    Als das fiktive Schloss Brideshead diente Castle Howard in Yorkshire. Durch einen Streik von Technikern geriet die gesamte Produktion in Gefahr und wurde doppelt so teuer wie geplant. Mit 25 Millionen Mark soll es die bis dahin teuerste britische TV-Produktion gewesen sein. Doch es lohnte sich: Die britischen Zuschauer schwelgten massenhaft in Nostalgie, und das Drama wurde an Fernsehsender in aller Welt verkauft. Es regnete Preise für Schauspieler und Produktion. Auch in Deutschland weckte die Verfilmung großes Interesse. Im Original gab es elf Folgen à 50 Minuten, in Deutschland sieben Folgen in Spielfilmlänge.

    Auch interessant …