Deutsche Erstausstrahlung: 12.01.1977 ARD

    Hans Joachim Kulenkampff, Oldtimer unter den Quizmastern, startet acht Monate nach dem Erlöschen seiner „Feuerabend“-Serie eine neue Unterhaltungsrunde. Noch streng geheimgehaltene Zuschauerwünsche und Anregungen sollen heute mit launigen Gags erstmals im Fernsehen ausprobiert werden. Dabei wird ihm Antje Schaeffer-Kühnemann, durch ihre „Sprechstunde“ in mehreren dritten Programmen bekannt, als Studioredakteurin assistieren. Und in jeder der vier vorgesehenen Sendungen wird ein vom Publikum vorgeschlagener junger Künstler vorgestellt, der bisher nicht im Deutschen Fernsehen aufgertreten ist. (Text: Funk Uhr 2/1977)

    Wie hätten Sie’s denn gern? – Community

    Angie (geb. 1962) am 01.07.2007: Ich hab diesen Film glücklicherweise noch auf Video. Sehe ihn mir höchstens 1x im Jahr an, um das Band zu schonen. Der wird ja doch nicht mehr wiederholt. Und anderweitig gibt´s den auch nicht zu erwerben. Jutta Speidel Michaela May kamen damals sehr sexy rüber. Wie die May der Speidel den Striptease beibrachte... Das fand ich einfach herrlich

    Cast & Crew

    Dies und das

    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

    Kurzlebige Unterhaltungsshow mit Hans-Joachim Kulenkampff.

    Der Titel schien bereits ein Hilferuf zu sein, nachdem zuvor drei neue Shows mit Kuli gefloppt waren. Hier sollten Zuschauer Anregungen zum Fernsehprogramm geben, die dann in der Sendung umgesetzt wurden.

    Auch diesmal waren die Quoten schwach, und der Titel der dritten Sendung Hätten Sie’s denn gern so? klang beinahe schon beleidigt. In dieser Show wurde schlicht Kulis Erfolgsquiz Einer wird gewinnen in Originalkulisse neu aufgelegt. Zum ersten Mal, seit Kuli genau diese Sendung acht Jahre vorher beendet hatte, waren die Zuschauer wieder begeistert. Wie hätten Sie’s denn gern? wurde umgehend eingestellt und Einer wird gewinnen einige Zeit später wiederbelebt.