Wer ist hier der Boss?

    Wer ist hier der Boss?

    USA 1984–1992 (Who's the Boss?)
    Deutsche Erstausstrahlung: 07.12.1992 RTL

    Tony Micelli (Tony Danza), verwitweter Ex-Profibaseballer aus einer heruntergekommen Ecke New Yorks, will seiner Tochter Samantha (Alyssa Milano) ein besseres Leben ermöglichen und zieht mit ihr in einen ruhigen Vorort. Dort tritt er eine Stelle als Haushälter bei der alleinerziehenden Werbeagenturchefin Angela Bower (Judith Light) an. Während sie anfangs noch skeptisch gegenüber der Idee einer männlichen Haushaltshilfe ist, weiß sie Tonys haushälterische Fähigkeiten und unkonventionelle Ratschläge bald zu schätzen.

    DVD-Tipps von Wer ist hier der Boss?-Fans

    Wer ist hier der Boss? – Community

    nicxphile am 23.11.2016 23:07: Hat denn niemand so einen Durchlauf mal auf DVD oder Festplatte gezogen? MfG
    Galdria (geb. 1984) am 03.07.2016 18:08: So da schaut man sich eine Serie an und möchte alle Folgen sehen und dann fehlt einem die letzte Staffel, weil zum 01.07.2016 der Sender nicht mehr auf Sky läuft. Ich finde das ...
    NiNa am 01.05.2016 12:55: WER IST HIER DER BOSS ist eine der besten Sitcoms, schaaade, dass es die Serie nicht auf DVD gibt, naja im TV läuft es auch nur im Pay-Tv-Sender, zum Glück gibt es andere Formate wo man sich die Serie non stop und zu jeder Zeit anschauen kann wann man will.
    zippezeip am 08.10.2015 13:29: Die Serie ist immer wieder schön und herzerwärmend - trotz des Alters! Märchen sind alterslos.
    Jäcky. (geb. 1991) am 07.10.2015 06:37: Mir kommt das etwas durcheinander vor. Die Folgen sind verdreht.

    Wer ist hier der Boss? – News

    Cast & Crew

    Dies und das

    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

    196 tlg. US-Sitcom von Blake Hunter und Martin Cohan („Who’s The Boss“; 1984–1992).

    Der verwitwete Ex-Profi-Sportler Tony Micelli (Tony Danza) zieht mit seiner Tochter Samantha (Alyssa Milano) bei Angela Bower (Judith Light) und ihrem Sohn Jonathan (Danny Pintauro) ein und arbeitet fortan als deren Haushälter. Angela ist ein hohes Tier in der Werbebranche und eröffnet später ihre eigene Agentur.

    Mit großem Enthusiasmus kocht und putzt Tony, sorgt für Hochglanz und die Umkehrung der klassischen Rollenverteilung. Angelas vorlaute Mutter Mona Robinson (Katherine Helmond) wohnt gleich nebenan und mischt sich in alles ein. Sie wird in Angelas Werbeagentur die Sekretärin, doch ihre unterschiedlichen Arbeits- und Lebensauffassungen machen die Zusammenarbeit schwierig. Mona ist voller Lebenslust, Angela verbissen und steif.

    Tony ist ein liebender Vater, der das Leben zwar lockerer nimmt als Angela, doch seiner Tochter gegenüber notfalls auch streng sein kann und etwaige Einwände mit den Worten „Hey-oh, oh-hey!“ einleitet. Mit der Zeit verlieben sich Tony und Angela, jedoch merkt es jeder in ihrer Nähe vor ihnen selbst. Nach etlichen Jahren und vielem Hin und Her finden sie zueinander. Parallel wollte sich Tony fortbilden, hat ein Studium begonnen und wird schließlich Lehrer. Er nimmt einen Job im fernen Iowa an (das Angela unentwegt mit Idaho verwechselt), was die frische Beziehung in Gefahr bringt. Tonys inzwischen erwachsene Tochter Sam heiratet ihren Freund Hank (Curnal Aulisio) und ist damit überraschend vor ihrem Vater verheiratet. Tony kündigt am Ende seinen Job, um zu Angela zurückzukehren. In der letzten Folge steht er – genau wie in der ersten – überraschend vor ihrer Tür und bewirbt sich als Haushälter.

    Neun Jahre lang lief die Serie erfolgreich im Abendprogramm des US-Fernsehens. In Deutschland wurden alle Episoden innerhalb eines Jahres gezeigt, weshalb die anfangs elf und sieben Jahre alten Kinder Sam und Jonathan bei uns ziemlich schnell aufwuchsen. Sam wurde später sogar eine Hexe, das passierte jedoch erst in Charmed – Zauberhafte Hexen.

    Die liebenswerte Serie lief jeden Werktag um 17.00 Uhr im Doppelpack mit Eine schrecklich nette Familie, war jedoch deutlich harmloser und familienfreundlicher. Dennoch bildeten beide einen erfolgreichen Comedyblock im RTL-Programm, weshalb auch Wer ist hier der Boss? gleich nach der letzten Episode wieder von Beginn an in Dauerschleife wiederholt wurde. Elf Jahre nach dem Ende der Serie (und Sitcom-Flops mit Wer ist hier der Cop? und Ein Vater zum Küssen) wurde der Ex-Boxer Tony Danza im Herbst 2004 Moderator seiner eigenen täglichen Talk- und Varietyshow im US-Fernsehen. Einer der prominenten Gäste im ersten Monat war seine frühere Serientochter Alyssa Milano.

    Auch interessant …