Wat is?

    Wat is?

    D 1995–2000
    Deutsche Erstausstrahlung: 17.11.1995 WDR

    Witz, Schlagfertigkeit und Spontaneität – all das gehört zu den Stärken Jürgen von der Lippes. Seine Unterhaltungssendung „Wat is?“ bietet ihm reichlich Gelegenheit, diese Eigenschaften unter Beweis zu stellen. „Wat is?“ ist eine Talkshow, die gegen eine eherne Regel aller Fernseh-Talks verstößt. Erst im letzten Moment, wenn der Gast schon vor der Studiotür steht, erhält der Gastgeber ein Minimum an Informationen. Kameramann Günni – Günter Müller – überreicht von der Lippe eine Karteikarte mit ein paar kargen Stichworten zum Thema des Unbekannten. Jürgen von der Lippe weiß vor keinem der Gespräche, wer und was auf ihn zukommt. In jeder Folge empfängt der Moderator Überraschungs-Gäste, von denen der ein oder andere auch einmal mit einer Show-Nummer aufwartet. Die Geschichten, die Jürgen von der Lippes Gäste auftischen, sind alltäglich, aber dennoch außergewöhnlich. Sie bieten immer wieder lebenspraktische Tipps und gleichermaßen unterschiedliche wie frappierende Einblicke in ungewöhnliche Denk- und Lebensweisen. Dass dabei auch Randthemen beim Publikum Anklang finden, ist das Verdienst des Moderators, der mit unverwüstlicher Sympathie für seine Gäste und großem Feingefühl für wunde Punkte agiert. (Text: hr)

    Cast & Crew

    Dies und das

    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

    Seit 1995 (WDR); 1996–2000 (ARD). Talkshow mit Jürgen von der Lippe und Überraschungsgästen.

    Von der Lippe selbst weiß vorher nicht, wer kommt. Erst während der laufenden Sendung, wenn der Besuch bereits vor der Tür steht, steckt Kameramann Günni (Günter Müller) seinem Moderator ein Kärtchen zu, auf dem der Name des Gastes und sein Beruf oder Hobby stehen sowie einige Stichworte, die Lippe ansprechen kann, wenn das Gespräch stockt. Von der Lippe muss dann unvorbereitet ein unterhaltsames Gespräch führen. Was ihm meist gelingt.

    Die Reihe begann als 30 Minuten-Show im Sritten WDR-Fernsehprogramm. Nach knapp einem Jahr wurde sie in die ARD übernommen und nach einem weiteren Jahr auf 45 Minuten verlängert. In der ARD lief Wat is? erst freitags im Spätprogramm, später montags um 23.45 Uhr. Nach 188 Folgen verabschiedete sich Lippe zu Sat.1. Nach der letzten Erstausstrahlung liefen noch bis Ende 2002 Wiederholungen dienstags nach Boulevard Bio. Die Sat.1-Shows Blind Dinner und Hart & Heftig floppten, und Lippe kehrte mit neuen Konzepten zum WDR zurück. Doch auch dieses erfolgreiche Format wurde wiederbelebt. Als Wat is? Jetzt neu! liefen neue Folgen freitags um 21.00 Uhr im WDR.

    Ein ähnliches Konzept verwirklichte der WDR schon mal Ende der 70er Jahre mit Werner Höfer als Gastgeber unter dem Namen Auf dem ersten Blick.

    Auch interessant …