Verrückter Wilder Westen

    Verrückter Wilder Westen

    USA 1965–1970 (Wild Wild West)
    Deutsche Erstausstrahlung: 11.10.1989 Sat.1

    Er ist der „James Bond“ des Wilden Westen: James T. West. Als Undercover-Agent steht er im Dienst von Präsident Grant und kümmert sich um Verbrecher, die die Sicherheit der noch jungen Staaten gefährden. Mit seinem Helfer, dem Secret Service Agent Artemus Gordon reist James T. in einem speziellen Eisenbahnwagen, der es in sich hat: Alle denkbaren bizarren Waffen sowie unglaubliche Erfindungen werden in dem rauchendem Ungetüm transportiert. (Text: Premiere)

    Verrückter Wilder Westen auf DVD

    Verrückter Wilder Westen – Community

    Neshomeleh (geb. 1976) am 14.01.2013: Ich habe diese Serie schon als junger Teenager gemocht und vor kurzem alle Folgen auf Englisch nochmal geguckt. Ross Martin ist für mich einer der grössten Schauspieler. Schade, dass er schon so früh gestorben ist. Der Kinofilm war einfach nur schlecht. Wäre schön, wenn Kabel Eins classics sich der Serie mal annehmen würde, wenn es sonst keiner macht. Schließlich sagt doch der Name classic schon, dass sie sich auf alte Sachen spezialisiert haben.
    Ingo U. (geb. 1965) am 15.12.2012: doch - habe sie noch auf Video - allerdings liegen die seit jahren im Keller :-( und dann auch noch auf longplay aufgenommen könnte mich heute noch ärgern
    neosildrake (geb. 1973) am 27.01.2007: Oh ja, diese Serie ist absolut genial! Robert Conrad lässt die Fäuste sprechen und Ross Martin in sämtlichen Verkleidungen. Von Spukschloss bis Superwaffe, in der serie gibts wirklich alles! Ich hätte sie mir gerne wieder mal im Fernsehen angesehen, aber ich habe kein Premiere und will mir auch keins zulegen. Vielleicht hat ja einer der anderen Sender ein erbarmen mit uns und wiederholt die Serie. (Es wird ja auch sonst jeder Mist wiederholt.) Und besser als die in den Himmel gelobten stinklangweiligen Eigenproduktionen mancher Sender ist diese Serie allemal. Nur weil nicht in jeder Folge ganze Straßenzüge in die Luft fliegen oder man keine aufgeschnittenen Leichen sieht muss man es ja nicht im Keller verstecken.
    Stefan (geb. 1963) am 05.11.2006: Hatte sowohl die Erstausstrahlungen (1989 - 1991 auf "SAT 1") als auch die Wiederholungen (2004/2005 auf "Premiere Serie") leider versäumt. Vielleicht hat "Premiere" ein Nachsehen und wiederholt die Serie irgendwann mal in (naher) Zukunft?!
    Brent-Yves (geb. 1958) am 30.07.2006: Hallo, die Serie lief länger und früher, schon ab Mitte der 70er Jahre, in Frankreich im Fernsehen. Da ich zu der Zeit dort gewohnt habe, hatte ich sie bisweilen (auf FR3?) gesehen, sie hieß dort: "les mystères du far ouest" oder ähnlich. War auch dort sehr beliebt und wegen der Gadgets und charismatischen Hauotdarsteller recht bekannt, lief dort lange und wurde oft wiederholt.

    Cast & Crew

    Dies und das

    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

    74 tlg. Western-Comedyserie von Michael Garrison (The Wild Wild West; 1965–1970).

    Der Undercover-Agent James T. West (Robert Conrad) und sein Partner Artemus Gordon (Ross Martin) arbeiten im Auftrag von US-Präsident Ulysses S. Grant (James Gregory). Sie sind mit einem alten Eisenbahnwaggon unterwegs, der als ihr Hauptquartier fungiert. West ist ein hartgesottener Bursche, Gordon ein verrückter Erfinder und Meister der Verkleidung. Ständig erfindet er irgendwelche abenteuerlichen Dinge, die den beiden bei ihren Aufträgen nützlich sind – sie sind ähnlich gut mit Gimmicks ausgestattet wie Wests Quasi-Enkel James Bond. Außerdem tauchen sie in immer neuen Kostümen auf, um sich irgendwo einzuschleichen.

    Zeitweise ist statt Gordon Jeremy Pike (Charles Aidman) an Wests Seite: Hauptdarsteller Ross Martin war nach einem Herzinfarkt 1968 eine Weile ausgefallen, und so erfand man kurzfristig die Figur des Jeremy Pike, die bis zu Martins Genesung einsprang.

    Eine Neuverfilmung der Serie lief 1999 im Kino unter dem Titel Wild Wild West mit Will Smith und Kevin Kline in den Hauptrollen. Eine ähnliche Geschichte, allerdings angesiedelt in Großbritannien vor dem Ersten Weltkrieg, wird in Q.E.D. erzählt.

    Sat.1 zeigte die 50 minütigen Folgen mittwochs nachmittags.

    Auch interessant …