Deutsche Erstausstrahlung: 23.04.2002 Das Erste

    Jule (Laura Maire) und Tom (Florian David Fitz) sind schon von Kindheit an Freunde. Sie unternehmen alles gemeinsam. Aber: Jule liebt Tom, und Tom liebt Jule – Heimlich und unausgesprochen, denn sie wollen ihre Freundschaft nicht riskieren. Tom kommt mit Jules bester Freundin Annika (Silke Bodenbender) zusammen und Jule wird eifersüchtig. Sie muss sich entscheiden, ob sie nach so vielen Jahren Tom ihre wahren Gefühle sagen kann. (Text: Andreas)

    Verdammt verliebt auf DVD

    Verdammt verliebt – Community

    marie (geb. 1988) am 26.09.2014: Hallo, ich weiss nicht ob du deine Antwort bekommen hat, aber es ist in der Folge "Jule im Abseits." die Rolle von Mike Berger.
    Anni am 24.06.2013: Hey ihr lieben hab ne frage wie viele vor mir ich hab mich in die Serie total verlieb und in die titelmelodie der Song geißt weißt du eigentlich und ist von anne und Band aber ich finde das Lied leider nirgendwo im inet ich würd mir das gerne von vorne in Völker Länge anhören kann mir einer helfen ???
    Katherine (geb. 1969) am 29.03.2012: Ob es wohl irgendwann mal eine Fortsetzung geben wird???
    Katharina (geb. 1968) am 10.12.2011: Hallo Leute, hab ich da irgendetwas falsch in Erinnerung? Das lief doch damals im Vorabendprogramm und nun ist es plötzlich ab 18!? 5E Porto wegen Spezialversand? Alter bestätigen? Wofür? Also wenn ich mich recht erinnere, dann waren in der Serie weder "Ballerszenen" noch heiße erotische Details?
    Steffi (geb. 1984) am 10.12.2011: ES GIBT JETZT DIE DVD BEI AMAZON!!!!! Ich kann es noch kaum glauben und hoffe so sehr, dass es auch bei dem Erscheinungstermin bleibt!!! Freu mich riesig :-)))

    Cast & Crew

    Dies und das

    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

    26 tlg. dt. Jugendserie von Sabine Vogt und Nicole Walter-Lingen, Regie: Christine Kabisch und Brigitta Dresewski.

    Die beiden 17 Jährigen Jule Thüroff (Laura Maire) und Tom Severin (Florian David Fitz) haben schon zusammen im Sandkasten gesessen, spielen jetzt zusammen Beach-Volleyball und machen überhaupt alles gemeinsam. Sie sind die besten Freunde, aber plötzlich knistert es zwischen den beiden. Sollen sie für die Liebe die Freundschaft riskieren? Bis sie das geklärt haben (und endlich in der letzten Folge miteinander ins Bett steigen), bandeln sie erst einmal mit anderen an, was die Sache weiter verkompliziert: Etwa als die Skaterin Annika Ahlsdorf (Silke Bodenbender) ausgerechnet Jule von Tom vorschwärmt oder als Tom ausgerechnet seinem besten Freund Hannes Richter (Josef Heynert) dessen Schwarm ausspannen will – Eifersucht in allen Variationen. Später werden sogar noch die Eltern von Tom mit hineingezogen, Martin (Stephan Schwartz) und Anke (Saskia Vester), deren Ehe ein Albtraum ist. Ein bisschen entspannter ist die Situation bei Jules Eltern Isabelle (Tatjana Clasing) und Gregor (Peter Ender).

    Ähnlich wie in Berlin, Berlin sollten optische Effekte die jungen Zuschauer fesseln: Gedanken und Fantasien wurden in Weichzeichneroptik visualisiert. Genützt hat es nichts. Außer dem Warten darauf, wann die beiden Hauptdarsteller endlich das tun würden, was ihnen Hannes schon in Folge zwei geraten hat: sich im Bett abreagieren, boten die biederen Geschichten den Zuschauern wenig. Wegen mieser Quoten sah die ARD von einer geplanten zweiten Staffel ab.

    Die halbstündigen Folgen liefen dienstags bis freitags um 18.55 Uhr.

    Auch interessant …