Bild: MDR
    Und dann kam die Flut – Bild: MDR

    Und dann kam die Flut

    Fischbeck im Jahr danach

    D 2014
    Deutsche Erstausstrahlung: 08.05.2014 MDR

    Im Juni 2013 erlangt ein kleiner Ort in Sachsen-Anhalt traurige Berühmtheit. Fischbeck wurde nach einem Deichbruch von der Flut überschwemmt und war zwei Wochen von der Außenwelt abgeschnitten. Durch eine hollywoodreife Rettungsaktion konnte der Deich geschlossen werden: Drei Frachtkähne wurden mit Sandsäcken gefüllt und versenkt. Ein mediales Großereignis. Doch für die Einwohner von Fischbeck war trotzdem viel verloren. Ihre Häuser sind von der Flut zerstört, Existenzen bedroht. fühlen sich geopfert – für größere Städte in der Umgebung. Geblieben sind Schutt, Wut und Verzweiflung, aber auch Hoffnung und Mut. In einer einmaligen Langzeitdokumentation hat der MDR da angefangen, wo andere Medien aufgehört haben. Nach der Flut haben wir drei Familien ein Jahr lang mit der Kamera begleitet – beim Wiederaufbau und Neuanfang. Im wohl schwersten Jahr ihres Lebens. (Text: MDR)