The Dome

    The Dome

    D 1997–
    Deutsche Erstausstrahlung: 02.02.1997 RTL 2

    Die nach Senderangaben „erfolgreichste regelmäßige Musikshow Europas“ wird seit 1997 viermal jährlich in Deutschlands größten Mehrzweckhallen vor großem Livepublikum aufgezeichnet und meist wenige Tage danach auf RTL2 ausgestrahlt. Vereinzelt wird „The Dome“ auch in Österreich produziert, so zum Beispiel in Graz und Salzburg. Die Zuschauer erwarten internationale Musik-Acts aus den aktuellen Charts, wobei deutsche Band, DJs und Solokünstler deutlich dominieren. Die Show wird in der Regel von abwechselnden Moderatorenpaaren präsentiert, gelegentlich unterstützt durch weitere Gast-Moderatoren.

    Spin-Off: Dome Power

    The Dome auf DVD

    The Dome – Community

    savannah (geb. 1980) am 14.07.2009: Ja, zum grossen teil hast du leider recht...aber zu dome 50 waren James Morrison, All American rejects oder die black eyed peas eine echte freude! The dome ist immer noch das Beste, was es in germany so gibt...
    Kirikacb (geb. 1990) am 19.05.2008: Also ich finde bei the dome sind schon seit einigen jahren keine guten künstler auf getrehten. Nur 10 vielleich in den jahren ich sehe es mir seit 32 nicht mehr an

    The Dome – News

    Cast & Crew

    Dies und das

    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

    Seit 1997. „Die Chartparty der Megastars“. Große Konzertveranstaltung mit vielen Popstars aus den aktuellen Charts, die mehrmals im Jahr in verschiedenen Städten veranstaltet und später von RTL 2 als Aufzeichnung am Sonntagnachmittag gezeigt wird.

    Ab der 13. Ausgabe im Jahr 1999 gab es feste Moderatoren. Dies waren zunächst Daniel Hartwig und Nicci Juice, anstelle Letzterer ab 2003 Yvonne Catterfeld, wenig später kam noch der Sänger Ben als Dritter dazu. Ab Ende 2003 fand The Dome auch außerhalb Deutschlands statt, erste Station war Wien. Ein Jahr später wanderte die Show für kurze Zeit in die Primetime.

    Auch interessant …