Deutsche Erstausstrahlung: 07.10.1983 ARD

    Das „Teufelsmoor“ schildert die fiktive Geschichte der Moorbauernfamilie Kähding. Die sechsteilige Familienserie von Elke Loewe erstreckt sich über 230 Jahre. Sie beginnt mit dem Einzug der ersten Moorkolonisten im Jahre 1760 und schließt mit dem letzten Moorbauern Kähding im Jahre 1993. Vor dem Hintergrund politisch und wirtschaftlich wechselnder Zeiten werden Geschichten über sechs Generationen erzählt, denen noch heute ein altes Sprichwort nachsagt: „Den Ersten sin Dod, den Tweeten sin Not, den Drütten sin Brod.“ (Text: RB)

    Teufelsmoor – Kauftipps

    Teufelsmoor – Community

    Mewisiana am 07.10.2014: Das geht doch leider nur, wenn man Mitarbeiter dieser Uni ist und einen Bibliothekausweis besitzt....oder?
    der Faltenreiche am 26.08.2014: die serie (6 folgend auf 3 DVDs) ist in der mediathek der universitäts-bibliothek oldenburg als fernseh-mitschnitt vorhanden und kann via fernleihe ausgeliehen werden. http://gso.gbv.de/DB=2.2/SET=4/TTL=2/FAM?PPN=79291 3043
    PietS (geb. 1958) am 29.09.2013: Auch so eine Serie vor historischem Hintergrund , wie Sie heute, kaum oder gar nicht mehr , produziert werden . Ich interessiere mich für Historienserien und stelle beim Suchen immer wieder fest , das die Meisten solcher Serien zwischen 1970 und 1989 produziert wurden. Danach immer seltener und heut zu Tage ist so was eine Rarität . " Die Melchiors ", " So lebten Sie alle Tage" , " Ich Christian Hahn", "Anton Keil"," Die Leute vom Domplatz", "Floris Rosemund", " "Jakub der Glasmacher"," Der junge Herr Vek", "Jack Holborn", " Simplizissimus", "Deutschlands wilder Westen" , "Badische Revolte1848", "Sklaven", " Menschen in Manhattan", " Ein Mann will nach oben ", "Theodor Chindler" , "Trilogie 1848", "Das große Abenteuer des Kaspar Schmeck", Der lange Weg des Lukas B.", "Adrian der Tulpendieb", um nur einige zu nennen. Auch die früher beliebten ZDF Weihnachstvierteiler gibt es nicht mehr . Einfach nur schade, das es heute sowas kaum noch gibt ! Was historische Mehrteiler angeht war früher tatsächlich alles besser
    Sandra Börstler (geb. 1969) am 15.04.2012: Habe selbst bei einer Folge als Komparse mitgewirkt. Sie wurde in Meinerdingen bei Walsrode gedreht. Würde die Serie auch sehr gerne noch einmal sehen
    unbekannt (geb. 1964) am 21.09.2011: hallo was soll denn eine solche einzelproduktion kosten? Jürgen

    Cast & Crew

    Dies und das

    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

    6-tlg. dt. Familiensaga von Elke Loewe.

    Die Geschichte der Moorbauernfamilie Kehding von 1760 bis 1992. Jede Folge beschäftigt sich mit einer Generation. Johann Kehding (Wigand Witting) ist der erste Moorbauer, der eine Hofstelle im Teufelsmoor nördlich von Bremen übernimmt. Ihm folgen als Moorbauern seine Nachfahren Friedrich (Dirk Galuba), Ewert (Franz Rudnick), Christian (Rainer Schmitt), Georg (Roland Schäfer) und Heinrich (Wolf Dietrich Sprenger). Mit Hans Heinrich (Christoph M. Ohrt, später: Peter Petran) als altem Mann, der seine Stelle bei der Torfbaugesellschaft verliert, ist die Geschichte in der Gegenwart des Jahres 1982 angekommen. Sie geht jedoch noch weiter: Zehn Jahre später lebt Hans Heinrich allein in dem Moor, das zum militärischen Sperrgebiet geworden ist.

    Die einstündigen Folgen liefen im regionalen Vorabendprogramm. Die Geschichte der Kehdings bis zum Kaiserreich erzählt Elke Loewe in ihrem Buch Das Teufelsmoor nach.