Tele-As

    Tele-As

    D 1987–1991
    Deutsche Erstausstrahlung: 04.06.1987 ZDF

    Wer kennt sich aus im Fernsehen? Zwei Teams aus Deutschland und Österreich stellen sich den Fragen von Carolin Reiber und Peter Rapp. Nicht nur auf aktuelle Ereignisse müssen sich die Kandidaten konzentrieren. Es wird auch nach alten Sendungen und Spielfilmen gefragt. Außerdem sind wieder Köpfe „ganz auf die Schnelle“ zu identifizieren. (Text: Hörzu 43/1989)

    Tele-As – Community

    Rainer Fröhlich (geb. 1965) am 24.09.2010: ich war selbst kandidat in der sendung. das war im november 1987. ich habe vom zdf das video der sendung bekommen, worauf klar zu sehen und zu hören ist, dass ich besch... wurde- anstatt hawai gabs ne video kamera. am besten war aber die after show im holiday in in münchen. kampfsaufen mit carpendale, münchner freiheit und steinberger
    Jochen (geb. 1954) am 29.09.2008: Ich habe sehr gute Erinnerungen daran. Besonders an die Sendung vom 25.2.88 denn da war ICH der Gewinner dieser Sendung. Leider habe ich kein Video davon und der Sender, ORF, will knapp 100 Euro für eine Kopie. Das ist mir dann doch zu teuer. Also werde ich weiter nur in Erinnerungen schwelgen.
    Axel (geb. 1980) am 03.11.2003: Bahnbrechende Technik: riesige Vidiwall und Dopllemoderation. Und unbändige Wut, wenn die Ösis gewonnen haben. Eine geile Sendung, obwohl es doch eigentlich nur ein stinknormales Gruppenquiz war, oder? Erinnert mich vom Teamkonzept her stark an die Mottoshows bei RTL (IQ-Test, Führerscheintest etc.).

    Cast & Crew

    Dies und das

    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

    Spielshow mit Carolin Reiber und Peter Rapp, in der es ums Fernsehen geht.

    In drei Runden spielen Kandidaten gegeneinander, die Sieger kämpfen im Finale um den Titel Tele-As. Als Einleitung für die Fragen dienen viele Ausschnitte aus Fernsehsendungen. Sie werden auf einer großen Videowand gezeigt, die aus vielen Fernsehern besteht.

    Anfangs konnte sich auch das gesamte Studiopublikum mit einer an jedem Platz angebrachten Fernbedienung am Fragespiel beteiligen, dies wurde jedoch 1989 abgeschafft. Jetzt spielten nur noch zwei Mannschaften, eine aus Deutschland, eine aus Österreich, mit je vier Kandidaten. Regelmäßig schauten Fernsehprominente vorbei. Frau Reiber und Herr Rapp fielen dadurch auf, dass sie sich siezten (und, wie man gelegentlich bei Pannen vermuten konnte, womöglich auch hassten). Das taten zwar auch Hugo Egon Balder und Hella von Sinnen in Alles nichts oder?!, doch Rapp und Reiber schienen es ernst zu meinen.

    Tele-As lief etwa monatlich donnerstags um 19.30 Uhr und war anfangs 90, ab 1989 nur noch 60 Minuten lang. Das Konzept der Show stammte von Frank Elstner, Pit Weyrich und Horst Jüssen. Die Reihe brachte es auf 30 Ausgaben und war die Nachfolgesendung von Dalli-Dalli.