Tegtmeiers Reisen

Tegtmeiers Reisen

D 1972–1980
Deutsche Erstausstrahlung: 14.07.1972 ZDF

Jürgen von Manger in seiner Paraderolle als Adolf Tegtmeier schildert in dieser Reihe als deutscher Pauschaltourist seine Eindrücke aus dem jeweiligen Land. Unterstützt wird er dabei von seinem touristischen Ebenbild „Professor Tegtmeier“, der stets einige historische Anmerkungen beisteuert.

Aber Tegtmeier wäre nicht Tegtmeier, würde er nicht auch im Ausland die wirklich wichtigen Dinge des Alltags beleuchten: „Wenn ein Herr eine Dame ein’ Handkuss verpasst, dann geht dat jetzt mit Zungenschlag oder ohne?“ (So geschehen auf einer Kreuzfahrt durchs Mittelmeer.) (Text: Wolfgang Binder)

Tegtmeiers Reisen – Kauftipps
Tegtmeiers Reisen – Community
Jörg (geb. 1964) am 07.08.2008: Derzeit gibt es meines Wissens nur die eine DVD. Sie enthält die drei letzten Folgen der Serie. Ob und wann die anderen, früheren 17 Folgen erscheinen, wüsste ich auch gern. Ich glaube, die Produzenten haben noch gar nicht begriffen, wie viele eingefleischte Tegtmeier-Fans es heute gibt - und das, obwohl die Serie im Fernsehen nicht wiederholt wurde und wird. Die früheren Folgen sind sicherlich technisch in schlechter Qualität, aber allein das sprachliche Niveau Jürgen von Mangers dürfte den Kauf wert sein.
Andreas (geb. 1963) am 19.06.2008: Hallo zusammen,,kann mir einer von eich sagen wieviel dvd von tegmeiers reisen es gibt,,,tegtmeiers reisen mir denersten 3 folgen habe ich ja,,,frage nun,,,gibt es weiterre dvds mit weiterren folgen...gruß andreas
jens eriksen (geb. 1960) am 18.06.2007: unvergessen in Monte Carlo ''mit Fuerst Reiner und dem sein Geschlecht'' und Venedig ''mit unser Mamma, die wegen die Papagallos auf dat Auto aufpassen musste. Sylt war auch nicht schlecht..... Man erinnert sich gern und vermisst diesen Typus.
Armin (geb. 1965) am 07.12.2006: Eine Wiederholung von Tegtmeiers Reisen täte in den heutigen Zeiten voll Fernseh-Unkultur bitter Not. Als Kind habe ich mit Begeisterung donnerstags (ich glaube, er kam am Donnerstag) seine Reiseberichte verfolgt. Unvergeßlich... Tegtmeier in der Fangopackung. Ich kann jedem nur empfehlen, eine seiner CDs zu erwerben und sich zum Beispiel mal den Schwiegermuttermörder anzuhören. In diesem Sinne: Man muß doch Määnsch bleiben ...... also äährlich
werner (geb. 1962) am 24.03.2006: auch ich würde mich freuen,wenn es herrn tegtmeier mal wieder in unsere fernsehlandschaft verschlagen würde.äähhrrlich!!!!man muß do mänsch bleieiben!!!
Schauspieler
Adolf TegtmeierJürgen von Manger
Dies und das
Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

Comedyreihe von Jürgen von Manger und Joachim Roering, Regie: Heinz Liesendahl.

Jürgen von Manger bereist in der Rolle des Adolf Tegtmeier die Welt und erzählt von den Eigenarten der Länder und Völker. Der Ex-Kumpel Tegtmeier aus dem Ruhrgebiet kommt in den Wilden Westen, nach Schottland oder nach Thailand und begegnet den Reisezielen mit der Voreingenommenheit des Neckermann-Touristen, der zwar nichts über das Land weiß, aber trotzdem schon eine Meinung hat. Zugleich tritt von Manger in einer zweiten Rolle als Bildungsbürger gleichen Namens auf und referiert über Geschichte und Kultur.

Die Idee zur Sendung stammte von einem Reise-Special der Lach- und Schießgesellschaft mit Tegtmeier in Tokio. Der gebürtige Koblenzer Jürgen von Manger wurde als Adolf Tegtmeier zur Symbolfigur des Ruhrgebiets und bundesweit bekannt. Seine Markenzeichen waren die Mütze, der Schnauzbart und der schief gezogene Mund beim Sprechen des Kohlenpottdialekts. Joachim Roering schrieb die Bücher zur Sendung.

Sie lief als lose halbstündige Reihe über viele Jahre im Abendprogramm, insgesamt 20-mal. Danach blieb Tegtmeier in der Heimat und knöpfte sich in den Reihen Tegtmeier klärt auf und Tegtmeier Allerweltsthemen vor.