Talk in Berlin

    Talk in Berlin

    D 2000–2003
    Deutsche Erstausstrahlung: 06.02.2000 n-tv

    Genau ein Jahr nach dem Ende von Talk im Turm kam dessen langjähriger Moderator Erich Böhme mit einer fast identischen Show ins Fernsehen zurück, jetzt beim Nachrichtensender n-tv.

    Böhme talkte mit jeweils vier bis fünf Gästen über ein aktuelles politisches Thema. Gleich in der ersten Sendung blamierte er sich, als er versuchte, den rechtspopulistischen Kärntner Landeshauptmann Jörg Haider vorzuführen – und stattdessen von ihm vorgeführt wurde. Böhme konfrontierte ihn mit angeblichen Haider-Zitaten, deren Quellen er nicht kannte. Eines davon stammte sogar aus einem Parlamentsantrag aus den 50er-Jahren, als Haider’ noch ein kleines Kind war.

    Die Sendung war 90 Minuten lang und lief sonntags ab 21.30 Uhr. (aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier)

    Talk in Berlin – Community

    Prof. Dr. Jochen kade am 12.02.2004: In dem Buch Helsper, W./Hörster, R./Kade, J. (Hrsg.): Ungewissheit. Pädagogische Felder im Modernisierungsprozess. Weilerswist: Velbrück 2003, wird "Talk in Berlin" mit Erich Böhme im Kontrast zur Talkshow "Sabine Christiansen" analysiert. Der Artikel "Zugemutete Angebote, angebotene Zumutungen - (Politische) Aufklärung unter den Bedingungen von Ungewissheit" kann auf der Homepage des Verlages Velbrück-Wissenschaft ( www.velbrueck-wissenschaft.de) heruntergeladen werden.

    Cast & Crew