Bild: BR
    Streifzüge durchs Eisacktal – Bild: BR

    Streifzüge durchs Eisacktal

    Vom Brenner bis nach Bozen

    D 2010
    Deutsche Erstausstrahlung: 25.12.2010 Bayerisches Fernsehen

    Ein wenig unterhalb des Brennerpasses entspringt der Eisack, genährt von den immer mehr zurückweichenden Gletschern der Stubaier- und der Zillertaler Alpen. Seit Jahrtausenden ist das Eisacktal die wichtigste Verkehrsachse zwischen Nord und Süd, zwischen Deutschland und Italien. Zwischen Brenner und Bozen erlebt man hier eine aus dem Transit entstandene Gastlichkeit, die einlädt, Kultur und Geschichte zu erwandern und zu genießen. Die Fuggerstadt Sterzing und das Künstlerstädtchen Klausen, Brixen – die älteste Stadt Tirols – und Bozen, die Landeshauptstadt, sind beliebte Ausgangspunkte für zahlreiche Entdeckungsreisen und Wanderungen. Durch Obstwiesen, Kastanienhaine und Weinberge führen die Wege zu Kunst- und Naturdenkmälern, zu Kirchen, Schlössern und Ruinen – zu Edelansitzen und Weinbauernhöfen. Vom Frühjahr bis zum Spätherbst hat der Autor und ausgewiesene Südtirolkenner Hans-Dieter Hartl das Eisacktal durchstreift und ist dabei vielen interessanten Menschen begegnet wie z.B. dem Journalisten Dario Massimo, der seit seiner Kindheit die Geheimnisse der Franzensfeste erforscht oder der Bergbäuerin Anna Troger, die im hohen Alter noch immer zum Latzfonser pilgert, dem ehemaligen Banker Johann Gasser, der in seiner Heimatgemeinde eine prächtige Primiz feierte oder der Architektin Martina Mayr, die den historischen Bergbauernhof ihrer Vorfahren in eine Oase der Ruhe verwandelte. Vom Theater auf der Alm über den nun schon legendären Wolkensteinritt bis hin zum Magdalener Kirchtag und zum Gasslfest in Klausen spannt sich der bunte Bogen mit Höhepunkten und Brauchtumsveranstaltungen übers Jahr. (Text: Bayerisches Fernsehen)

    Cast & Crew