Stefek, der Vierzigjährige

    Stefek, der Vierzigjährige

    PL 1976–1978 (Motylem jestem, czyli romans czterdziestolatka / 40 latek)
    Deutsche Erstausstrahlung: 31.08.1977 DDR2
    Alternativtitel: Die unvermeidlichen Erfahrungen des Stefan Karwowski als Mensch und Kollege

    Der Bauingenieur Stefan Karwowski wird 40 Jahre. In seinem Leben auf der Baustelle und auch zu Hause mit seiner Frau und seinen beiden Kindern gibt es zahlreiche Veränderungen und neue Herausforderungen. (Text: Axel Höber)

    Stefek, der Vierzigjährige – Community

    Robert (geb. 1972) am 11.06.2013: Ich suche diese tolle Serie in deutsch.Es wäre schön wenn sie wieder im TV laufen würde oder auf DVD erscheinen würde.Ich hoffe daß mehrere Leute meiner Meinung sind und sich auch CZTERDZISTOLATEK in deutsch auf der Leinwand und DVD wünschen.Ich bitte um Mithilfe damit es realisiert werden kann. Ich bitte darum diese Serie in deutsch zu veröffentlichen
    Stefek (geb. 1974) am 04.05.2009: Wurde das Titellied ins Deutsche übersetzt? Wenn ja, von wem und unter welchem Titel?
    Adam (geb. 1965) am 06.03.2006: Mitwirkende: Andrzej Kopiczynski - Stefek Anna Seniuk - Madzia (Ehefrau) Irena Kwiatkowska - "Die arbeitende Frau" Leonard Pietraszak - Karol (Freund/Arzt)
    Adam (geb. 1965) am 09.02.2006: Wie ich nun mit Hilfe des Internets feststelle, ist diese polnische Serie in Deutschland nicht so bekannt wie: "Bolek & Lolek", "4 Panzerfahrer und ein Hund" oder "Sekunden entscheiden". "Stefek der 40jährige" ist jedoch m.E. die beste Serie des polnischen TV. Ich habe sie nur einmal in deutscher Sprache in der ARD gesehen. Ich würde mich freuen sie wieder auf deutsch schauen zu können. Sie ist nach wie vor sehr aktuell, frei von irgendwelcher Propaganda und super-witzig. Ich wäre für eine Ausstrahlung im TV oder ein Tipp für eine DVD-Serie (jedoch unbedingt in deutscher Sprache) sehr, sehr dankbar.

    Cast & Crew

    Dies und das

    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

    18 tlg. poln. Comedyserie von Jerzy Gruza und Krzysztof Teodor Toeplitz (Czterdziestolatek; 1976–1978).

    Der Bauingenieur Stefan Karwowski (Andrzej Kopiczynski) ist 40, er sieht also ein, dass das Leben nun unweigerlich zu Ende geht. Er betrügt seine Frau und verlässt sie, um Magda (Anna Seniuk) zu heiraten. Mit ihr bekommt er noch eine Tochter namens Jagoda (Gra#z*#yna Wo#z*#niak; ab der zweiten Staffel: Mirella Olczyk). In seiner Firma wird er bis zum Direktor befördert und arbeitet so viel und so hart, dass er eines Tages umfällt und ins Krankenhaus muss. Und trotzdem: Das Leben geht noch immer weiter.

    Sendeplatz in der DDR war dienstags um 21.45 Uhr. Jede Folge war 40 Minuten lang. Im regionalen Vorabendprogramm der ARD lief die Serie 1981 gekürzt unter dem verlängerten Titel Die unvermeidlichen Erfahrungen des Stefan Karwowski als Mensch und Kollege. Der Serie folgte der Kinofilm Ich bin ein Schmetterling.