Spuk im Haus

    Spuk im Haus

    GB 1976 (Nobody’s House)
    Deutsche Erstausstrahlung: 20.06.1978 ZDF

    7 tlg. brit. Kinderserie von Derrick Sherwin und Martin Hall (Nobody’s House; 1976).

    Als die Familie Sinclair – Vater Peter (William Gaunt), Mutter Jane (Wendy Gifford), Sohn Tom (Stuart Wilde) und Tochter Gilly (Mandy Woodward) – in ein altes Haus zieht, stellen die Kinder fest, dass dort Niemand wohnt. Genauer, ein Geist namens Niemand (Kevin Moreton). Die Kinder, die ihn als Einzige sehen können, haben ihn so genannt. Er freundet sich mit ihnen an und hilft, Feuer, Diebe und andere lästige Dinge zu bekämpfen.

    Die halbstündigen Folgen liefen dienstags um 17.10 Uhr. (aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier)

    Spuk im Haus auf DVD

    Spuk im Haus – Community

    Elliott (geb. 1969) am 15.08.2016 00:50: Konnte mich auch nur noch dunkel an diese wunderbare Serie erinnern. Jetzt gibt es sie endlich als UK Import auf DVD. Leider nur im Original ohne deutschen Ton aber besser als nichts. Vielleicht erscheint sie ja auch noch irgendwann mit deutscher Synchro auf dem hiesigen Markt. Die Hoffnung stirbt zuletzt.
    Anne (geb. 1970) am 18.12.2010: I have been searching for this programm for so long ! Nobody I know seemed to have seen it and google search (children, ghost, house...) was all in vain, as i did not remember the title nor the exact plot. I finally thought it might have been a german program as i watched german TV as a kid (I am french, lived near the border), so I searched the web in german and here I found it at last ! Es freut mich so sehr zu sehen, dass ich nicht getraümt habe
    Christoph (geb. 1972) am 05.03.2007: Das Haus war ein ehemaliges Armenhaus. Wir hatten zwar damals noch einen Schwarz-Weiss-Apparat, aber ich glaube, der eine Junge (Sohn der einziehenden Familie) war ziemlich dick und hatte rote Backen. Ich erinnere mich an eine Szene, wie "Niemand" in unsichtbarem Zustand eine Keksdose aus Glas immer weiter wegschiebt, während der dicke Junge sie vom Schrank zu angeln versucht, bis er später feststellt, dass Niemand ihn ärgert. Es was so ne grobe Krawatte, woran er immer zog.
    Günter (geb. 1970) am 11.12.2006: Endlich habe ich diese Serie gefunden und weiß, dass ich das nicht geträumt habe! Seit Monaten verfolgt mich dieser Geist, der am Schal zog und unsichtbar wurde (verfolgt natürlich nicht wörtlich). Was habe ich in Google nicht alles eingegeben: "Ghost scarf invisible" "Orphan ghost children" "BBC, children scarf" alles nochmal vermischt und das selbe auf Deutsch... nix... Und plötzlich fällt mir ein, dass der Geist "Niemand" hieß! Gab es da nicht mehrere Geister? Ich erinnere mich an ein Mädchen und so einen Menschenschinder, wie in den Dickens Romanen, die alle unsichtbar wurden, wenn sie eine bestimmte Bewegung machten (Schal ziehen, Knicks, etc..) Ich schwelge in Erinnerungen und freue mich!
    Frank Classen am 02.04.2006: Es ist nicht möglich solche Kinderserien zu wiederholen.Lieber Zeichentrickfilme die albern sind, und die keinen interessieren.Die Filme die uns unvergessen sind und die uns vielleicht auch ein bisschen geprägt haben sind out.Lieber vorm Fernseher hocken,RMB,Techno hören und immer das gleiche wiederholen. Dann soll man sich nicht wundern wenn unsere Kinder klauen gehen.Das ist spannender!

    Cast & Crew

    Auch interessant …