Spielregeln

    Spielregeln

    D 1983–1988
    Deutsche Erstausstrahlung: 02.02.1983 ZDF

    Gerichtsshow á la „Wie würden Sie entscheiden?“ für Jugendliche, in der juristische Zusammenhänge geschildert und Rechtsprobleme verdeutlicht werden sollten. Dazu wurde ein Fall in Form eines kleinen Fernsehfilms vorgestellt. Anschließend sprachen im Studio ein jugendliches Laiengericht sowei ein „Profi“-Gericht ihr Urteil. Danach konnten die anwesenden Schüler mit ihren Altersgenossen im Laiengericht sowie dem Richter und dem Staatsanwalt diskutieren.

    Cast & Crew

    Dies und das

    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

    Jugend und Justiz. Spielreihe mit Helmuth Bendt, eine Art Gerichtsshow .

    Es geht um Fälle des Alltagsrechts, z. B. eine Ohrfeige, die ein Lehrer einem Schüler verpasst, Fahren ohne Führerschein oder ein Diebstahl innerhalb einer Familie. Kleine Fernsehspiele zeigen, was passiert ist, anschließend fällen sowohl ein jugendliches Laiengericht als auch echte Richter ihre Urteile. Jugendliche und Juristen diskutieren im Studio über die Fälle und die Entscheidungen.

    Die Reihe war an die Justizsendung Wie würden Sie entscheiden? angelehnt. Ihr Ziel war es, Jugendliche über die gesetzlichen Regelungen des Miteinanders zu informieren und auf ebenso unterhaltsame wie realistische Weise die Justiz, ihre Entscheidungsformen und die Wege der Entscheidungsfindung darzustellen.

    Die Sendungen waren 45 Minuten lang und liefen zunächst am frühen Abend, ab März 1987 samstags nachmittags.