Der „ewige Kommissar“ Erik Ode spielt in dieser Serie – wie kann es auch anders sein – einen pensionierten Kriminalisten, der zusammen mit seiner Schwester nach Südfrankreich zieht um dort die Sonne und den guten Wein zu genießen.

    Er kann es aber natürlich nicht lassen und hilft der örtlichen Polizei immer wieder dann, wenn es gilt eine „harte Nuß“ zu knacken, sprich einen Kriminalfall zu lösen. (Text: Michael Laufenberg)

    Sonne, Wein und harte Nüsse auf DVD

    Cast & Crew

    Dies und das

    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

    28 tlg. dt. Krimiserie.

    Der pensionierte Kommissar Eric Ott (Erik Ode) lebt mit seiner Frau Ilse (Hilde Volk) im südfranzösischen Valbonne an der Côte d’Azur. Statt das Leben zu genießen, klärt er immer wieder Kriminalfälle auf und hilft seinem Freund, dem französischen Kommissar Giraud (Hans-Joachim Frick).

    Hilde Volk war auch im wahren Leben mit Erik Ode verheiratet. Dass sie eine Rolle bekam, war eine Bedingung Odes, weil er nach dem Kommissar nicht mehr so lange von ihr getrennt sein wollte. Ärger gab es, weil Ode es angeblich vom Kommissar gewohnt war, bei der Abfassung des Drehbuchs mitreden zu dürfen, und mit den Texten in Sonne, Wein und harte Nüsse nicht einverstanden war. Ode erreichte, dass der befreundete Autor Horst Pillau nach Südfrankreich geholt wurde, um Korrekturen am Drehbuch nach Odes Wünschen vorzunehmen.

    Die Folgen waren erst eine Stunde, dann nur noch halb so lang und liefen im regionalen Vorabendprogramm der ARD.

    Auch interessant …