Smileys Leute

Smileys Leute

Agent in eigener Sache

GB 1982 (Smiley’s People)
Miniserie in 6 Teilen in 1 Staffel
Deutsche Erstausstrahlung: 16.01.1984 ARD

Spannende Spionageserie, in der sich britischer und sowjetischer Geheimdienst bekämpfen: Ein Sowjet-Agent teilt der Exilrussin Ostrakova mit, ihre Tochter dürfe aus der UdSSR ausreisen. Die mißtrauische Dame wendet sich an Vladimir, Sprecher einer Gruppe estnischer Emigranten. Er soll Erkundigungen einziehen. Aber Vladimir wird erschossen.

Der britische Geheimdienst übergibt den Fall seinem einstigen Chef George Smiley … (Text: Hörzu 52/1989)

Fortsetzung von Dame, König, As, Spion
Kauftipps von Smileys Leute-Fans
Smileys Leute – Community
caro (geb. 1981) am 22.04.2012: Weiß jemand, ob es die deutschsprachige Synchronfassung zu kaufen gibt. Ich habe mir beide DVDs gekauft und diese waren leider nur auf Englisch.
Jommy (geb. 1952) am 08.03.2012: So ich mich nicht irre waren auch die Ausstrahlungen in Deutschland unterschiedlicher (Gesamt-)Länge. Eine Szene weiß ich noch zu erinnern (keine Ahnung warum; vermutlich aus der Erstausstrahlung), wie sich Smiley nach seinem Hamburg-Besuch des Mietwagens entledigt: auf dem Bahnhofsparkplatz abstellen und den Zündschlüssel ab in einen Müllcontainer. Enttäuscht musste ich bei der Wiederholung diese Szene vergeblich suchen. Ich will damit sagen: Ich weiß nicht, welche Gesamtlänge in den sechs Folgen der Premiere insgesamt vorgelegen hat, beim Wiederholen hat man jedenfalls geschnippselt! Dass dieser Sechsteiler (bitte gerne, bitte gestern, bitte ungekürzt!!!) weitere Wiederholung(en) verdient sei nur am Rande erwähnt, aber dass ein (inhaltlicher) Vorläufer existiert wurde mir erst klar, als ich jetzt »Dame, König, As, Spion« (in einem Remake) sah...
Gavin Crishan (geb. 1964) am 01.05.2010: Mit dem Versuch, von verschiedenen Sendeanstalten einen Mitschnitt der damaligen Ausstrahlungen (für meine nicht Englisch sprechende Mutter) zu erhalten, bin ich bisher gescheitert. Die Antwort lautet immer, dass man über keine Rechte mehr verfüge. Zudem fällt auf, wie äußerst stark diese Serie in der deutschen Ausstrahlung beschnitten wurde: Die englische DVD hat eine Gesamtspielzeit von 337 Minuten (ein Extra der DVD mit eingerechnet). Ohne das Feature bleiben immer noch über 290 Minuten reiner Spielzeit übrig. Anhand einer alten und völlig zerfledderten VHS-Aufnahme vom NDR wurden davon aber nur gut 250 Minuten versendet! Es fehlen ganze Begegnungen, und an manchen Stellen ergeben sich schwere logische Fehler (Smiley schreibt einen Brief in der letzten Folge und teilt etwas mit, was der Zuschauer überhaupt nicht präsentiert bekam, was in der Originalausgabe aber enthalten ist). Auch ein Auftritt vom späteren Großstadtrevier-Schauspieler Jan Fedder wird unterschlagen, ebenso eine Szene im südlichen Hamburg, als Smiley von einem Boot zurückkehrt und Anwohner sein Auto demolieren.
Gavin Crishan (geb. 1964) am 06.02.2007: Liebe Kommentarschreiber, ihr sucht ja durchweg nach einer deutschen Version der Folgen. Damit scheint in nächster Zukunft nicht zu rechnen sein... Als Anregung meinerseits (weil cih die englische DVD habe): Kauft sie Euch auf Englisch. Für das Verständnis der Dialoge reicht Euer Schulenglisch (5 Jahre, also bis zur 10.Klasse) locker aus. Neben Guinness verfügt die Serie ja über eine Top-Besetzung (J.LeCarré meinte in einem Interview sinngemäß:"Als wir Guinness hatten, konnten wir die englischen Theater leerräumen."). Die Schauspieler glänzen durch klare Aussprache, auch die mit Akzent sprechenden. Zudem gibt es ein Wiedersehen mit Curd Jürgens in seiner letzten Rolle als General und einen englisch sprechenden Mario Adorf als schlüpfrigen Hamburger Nachtclubbesitzer Kretzschmar.
Robert Schuster (geb. 1981) am 14.12.2004: Kann mir jemand helfen, von "Smiley`s Leute" eine VHS oder eine DVD in deutscher Sprache zu finden?? Oder ein Programmtip, wann es o.g. als wiederholung im Fernsehen gibt. Im voraus vielen Dank.
Schauspieler
George SmileyAlec Guinness
General VladimirCurd Jürgens
Madame OstrakovaEileen Atkins
Oleg KirovDudley Sutton
Oliver LaconAnthony Bates
Claus KretschmarMario Adorf
Toby EsterhaseBernard Hepton
Peter GuillamMichael Byrne
Saul EnderbyBarry Foster
Oliver LaconAnthony Bate
Anton GrigoriovMichael Lonsdale
Crew
DrehbuchJohn Hopkins
BuchvorlageJohn le Carré
Dies und das
Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

6 tlg. brit. Agentenserie nach dem gleichnamigen Roman von John le Carré, Regie: Simon Langton (Smiley’s People; 1982).

Top-Agent George Smiley (Alec Guinness) kehrt noch einmal aus dem Ruhestand zu seinen alten Kollegen Toby Esterhase (Bernard Hepton), Peter Guillam (Michael Byrne) und Sir Oliver Lacon (Anthony Bate) zurück, um für den britischen Geheimdienst, genannt Zirkus, den Tod des alten Generals Vladimir (Curd Jürgens) aufzuklären. Zu diesem Zweck muss er auch wieder mit dem alten russischen Geheimdienstchef Karla (Patrick Stewart) Kontakt aufnehmen.

John le Carrés Meisterspion war bereits in der TV-Verfilmung von Dame, König, As, Spion von Alec Guinness gespielt worden. Zu Smileys Leute lieferte Le Carré nicht nur die literarische Vorlage, sondern verfasste auch gemeinsam mit John Hopkins das Drehbuch.

Die einstündigen Folgen liefen montags um 20.15 Uhr.

Auch interessant …