Arbeitstitel: Liebe einen Traum

    In der „Silhouette des Tunnels“ geht es um die Geheimnisse eines großangelegten, unterirdischen Tunnelgewölbes in der Kleinstadt Lippenheim. Nach einer Sage soll hier ein Geist sein Unwesen treiben, außerdem wurde hier ein Schatz versteckt und ein Mord ist darin passiert. Auch die Gänge des Tunnels sind schon leicht morsch und können leicht zur Todesfalle werden. Immer wieder haben die Schicksale der Bürger der Stadt irgendwie auf mystische Weise mit dem Gewölbe zu tun. Erst als sich vier Freunde auf den Weg machen, die Geheimnisse zu erforschen, scheint es ein Licht in der Dunkelheit zu geben … (Text: Manuel Ellesab)

    Silhouette des Tunnels – Community

    Günther (geb. 1966) am 29.03.2009: Bitte keine neuen Folgen mehr
    Gönther (geb. 1966) am 29.03.2009: Diese Einträge sind doch bestimmt alle von Thiel selbst. Ich kann mir nicht vorstellen, dass diese Sendungen hier ernsthaft kommentiert werden. Die SdT war eine einzige Selbstdarstellung des Autots im Vhs-Format. Gesendet auf dem Bürgerkanal in Essen. Wirre Handlung, Laiendarsteller, hölzerne Dialoge, lächerlicher Plot. Das ist doch nicht euer Ernst!?! Schaut euch nur mal den Vorspann auf Youtube an, das sagt doch alles.
    micha am 19.09.2008: Es gibt bald neue Folgen laut der homepage der serie
    Manuel Ellesab am 10.09.2008: Anja Grevener hat laut Internet ein Hörspiel namens "Die Dame von Shalot" produziert, ob es weitere gibt, weiß ich nicht. Die letzten Produktionen, die ich von Michael Thiel verfolgen konnte, waren "Kleiner, größer, gleich" und "Auf der Suche nach dem verschwundenen Film" und "Guide to the museum". Er macht wohl in letzter Zeit mehr in Richtung Zeichentrick und Marionettentrick, aber zu Thema Schach äußert er sich auch relativ oft in seinen Produktionen. Die Sendungen mit Andreas Wendt heißen "Ein Job und drei Bewerber" oder "Das Aschenputtelexperiment". Savvatoula Savvidou hat nach Silhouette viel Theater gespielt, es gibt Hinweise auf Stücke in Köln, Hamburg und Berlin und einiges zu Synchronarbeit. Christine Eichholz macht glaube ich etwas in Sachen Regiearbeit. Über Dirk Lange-Mensing gibt es zahlreiche Presseartikel. Ja, Diana Kotsch kommt sowohl im TV als auch auf der Bühne sehr gut rüber. Vor allem kann sie in die verschiedensten Rollen schlüpfen und bleibt dabei glaubwürdig. In Silhouette war sie ja als Romana ein verwundbares Dornröschen (den Koma-Schlaf hat sie ja auch gehabt), auf der Bühne hingegen kommen noch ganz andere Gesichter zum Vorschein.
    Eik am 09.09.2008: Stimmt. Den Firnrohr habe ich mal im Abspann gesehen. Dass Anja Grevener als Hörspielproduzentin tätig ist, wusste ich nicht. Ist ja interessant. Welche Hörspiele sind da zu benennen? Diana Kotsch kann ich mir sehr gut auf der Bühne vorstellen. "Ein Mond für dich"... Da hat auch Michael Thiel, der Regisseur und Hauptdarsteller mitgemacht. Dirk Lange-Mensing hat wohl auch in einem Film namens "Das richtige Leben" gespielt, wie seine IMDB-Filmografie besagt. Der wurde anscheinend auch in Arthouse-Kinos gezeigt. Den "Mond für dich" findet man in der IMDB-Listung leider nirgends.

    Cast & Crew

    Dies und das

    Bei der Erstausstrahlung wurden 11 Folgen gesendet. Bei der Zweitausstrahlung kamen am Anfang drei neue Episoden hinzu. Aus der ursprünglichen Folge 2 wurden, mit neugedrehten Szenen, die Episoden 2 und 3. Die Folgen 5 und 6 sind komplett neu. (Der neue Serienguide)

    Die ersten beiden Staffeln wurden zwischen Januar 1998 und März 2000 im OK Essen gezeigt. Weitere TV-Ausstrahlungen sind nicht bekannt. Auf der Website zur Serie wird eine Veröffentlichung der Staffeln 3 und 4 für August 2013 angekündigt, erfolgt zu sein scheint diese jedoch nicht.