Siebenstein

Siebenstein

D 1988–
Deutsche Erstausstrahlung: 04.12.1988 ZDF

Die Kinderserie spielt im Berliner Trödelladen von Frau Siebenstein (bis 2002: Adelheid Arndt, seit 2004: Henriette Heinze), die sich mit dem frechen Raben Rudi und einem besserwisserischen alten Reisekoffer Geschichten erzählt. Diese stammen oft von bekannten Kinderbuchautoren wie Paul Maar, Gudrun Mebs, Rudolf Herfurtner, Kirsten Boie und Cornelia Funke und werden in Form von kurzen Zeichentrickfilmen präsentiert.

Siebenstein auf DVD
Siebenstein im Fernsehen
So
27.04.201410:35–11:05 UhrKiKA21219.01Rudi, der Hexenrabe
10:35–11:05 Uhr
So
04.05.201410:35–11:05 UhrKiKA28926.08Wer kennt das Zauberwort?
10:35–11:05 Uhr
So
11.05.201410:35–11:05 UhrKiKA27625.01Liebling Rudi
10:35–11:05 Uhr
So
18.05.201410:35–11:05 UhrKiKA28526.04Rudis Reise zum Käseplaneten
10:35–11:05 Uhr
So
25.05.201410:35–11:05 UhrKiKA22820.05Rudi und der rote Bagger
10:35–11:05 Uhr
So
01.06.201410:35–11:05 UhrKiKA28426.03Ein Tag für den Koffer
10:35–11:05 Uhr
Siebenstein – Community
Marvin am 19.09.2013: Hallo an alle Fans der Serie! Ich suche die Folge "Steinkraut und Lachwurz", in der sich Rudi und der Koffer sehr streiten und Siebenstein eine Freundin anruft, die die beiden mit einem Kraut besänftigen soll. Leider ist sie bei den Wiederholungen im KiKa nicht dabei gewesen.
Klaus Koffer aus dem Bummelweg (geb. 2010) am 17.09.2013: Weiß jemand, ob irgendwann mit einer Gesamtbox der alten Siebensteinfolgen auf DVD zu rechnen ist?
Magier (geb. 1983) am 26.04.2013: Meiner Meinung nach war das alte Siebenstein-Konzept eine Einzigartigkeit im Kinderfernsehen. Die Stimmung des Geheimnisvollen und Märchenhaften wurde so vermittelt, speziell durch die Tatsache, dass alles ein wenig provisorisch wirkte. Die Sendungen wurden in einem, richtigen Laden in Berlin gedreht, nicht in einem Studio. Die Geschichten waren sehr individuell und steigerten die Phantasie der Kinder einerseits und ermutigten sie mit Witz und Charme auf der anderen Seite sich beispielsweise Ängsten zu stellen. Diese Stimmung ist bei den neuen Folgen meiner Meinung nach leider verloren gegangen, weil schon das Intro so hektisch und in schnellen Bildabfolgen diesem "Zauberhaften" und "Ruhigem" nicht gerecht werden kann. Komischerweise denken die Leute die Kindersendungen machen, Kinder würden sowas wollen. Dabei habe auch ich selber die Erfahrung gemacht, dass Kinder auf die alten Folgen unheimlich gut reagieren, sehr ruhig wurden und die Sendung mit großem Interesse verfolgten. Vielleicht müsste jeder mal ans ZDF Tivi schreiben und das Interesse an den alten Sendungen bekunden. ich finde es wirklich dramatisch, dass man an die alten Folgen einfach nicht mehr dran kommt. Man bekommt grade mal 5 Folgen auf DVD angeboten. dabei könnte man die ganzen alten Folgen verkaufen. Ich würde dafür bereitwillig einiges für zahlen. Echt schade, dass sowas nun verloren geht
Marvin am 25.01.2013: Weiß jemand, was aus Adelheid Arndt geworden ist? Im Internet liest man, dass sie an einem Theater spielt und sich für behinderte Kinder engagiert, aber mehr auch nicht. Ihre letzte Rolle vor der Kamera muss 2006 im "Tatort" gewesen sein. Ich hätte so gerne eine Autogrammkarte von ihr, weiß aber nicht, wie ich sie erreichen kann, denn über dieses Schauspielhaus bekomme ich keine Antwort.
Anna (geb. 1991) am 10.02.2012: ich würde soo gerne nochmal die alten folgen von rudi sehen, die waren (größtenteils) wirklich süß umgesetzt. die neueren folgen schaue ich gelegentlich wegen meiner cousine, aber ich werde einfach nicht warm damit :-( ich vermisse die alte siebenstein, den ewig nörgelnden koffer und den gemütlichen trödelladen, die schönen und vor allem verschiedenartigen geschichten und -allen voran- den blöh(d)mann ("ruuuuudi!!!!"). als in der weihnachtszeit auf zdf.kultur tatsächlich mal eine der alten folgen gesendet wurde, war die freude riesengroß. meine cousine, die vorher nur die neuen folgen kannte, war begeistert und hat danach gebettelt noch mehr alte folgen zu sehen. ein glück, dass wir früher einen teil der folgen aufgenommen haben. ein größeres glück wäre es nur, wenn kika oder zdf endlich mal alle alten folgen wiederholen würden. ich wette, da säßen nicht nur kids vor dem tv, sondern auch der eine oder andere erwachsene, der seinerseits damit aufgewachsen ist.
Siebenstein – News
Schauspieler
Frau SiebensteinAdelheid ArndtFolge 1-178
 Henriette HeinzeFolge 179 ff.
Herr BlöhmanHeinz Werner KraehkampFolge 48-178
RudiProf. Werner Knoedgen
KofferThomas Rohloff
Dies und das
Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

Sendereihe für Kinder von Irene Wellershoff.

Die verträumte Frau Siebenstein (Adelheid Arndt; ab September 2004: Henriette Heinze) ist Inhaberin eines kleinen Trödelladens. Ihre Mitbewohner sind ein schlechtgelaunter sprechender Koffer und der freche Rabe Rudi. Sie erzählen sich gegenseitig lustige, ernste oder lehrreiche Geschichten. Das Haus, in dem sich der Laden befindet, gehört dem Geschäftsmann Blöhmann (Heinz-Werner Kraehkamp). Rudi hat ständig Hunger auf Käse und der Koffer Sehnsucht nach der Ferne. Besucher, die in den Laden kommen, darunter Märchenprinzen, Feen, aber auch ganz normale Nachbarskinder, werden in die Geschichten einbezogen.

Der Trödelladen bildete anfangs nur die Rahmenhandlung für Bildergeschichten, Trickfilme, Dokumentationen und Lieder, nahm aber im Lauf der Zeit, mit wachsender Popularität der Figuren, mehr Platz ein. Die Puppenspieler Werner Knoedgen und Thomas Rohloff liehen Rudi und dem Koffer Arme und Stimme. 1998 startete die Reihe einen Geschichtenwettbewerb für Kinder, die nun selbst zur Sendung beitragen durften. Kurz vor Weihnachten 2002 lief innerhalb von Siebenstein die fünfteilige Fortsetzungsgeschichte „Himmlische Besucher“, die zeigte, wie Rudi, der Koffer und Frau Siebenstein die Adventszeit erleben. Im Herbst 2004 zogen Siebenstein, Rabe und Koffer in einen neuen, größeren Laden um.

Die Reihe wurde zu einem Dauerbrenner im Kinderprogramm am Wochenende. Der Rabe Rudi bekam noch drei eigene Reihen: Frech wie Rudi, Rudis Rabenteuer und Hallo, hier ist Rudi. Mehrere Geschichten sind auf DVD erschienen.