Fernsehfilm in 2 Teilen
    Deutsche Erstausstrahlung: 29.01.1992 Das Erste

    Georg und Charlotte sind seit mehr als zwanzig Jahren verheiratet und haben – jedenfalls waren sie bisher der Meinung – eine gute Ehe geführt. Viel Zeit, über sich und ihre Beziehung nachzudenken, hatten sie nicht – denn da waren die Kinder und der Beruf. Charlotte ist Psychologin; Georg arbeitet im Forschungszentrum eines Pharmakonzerns. Aber jetzt sind die Kinder erwachsen, und nach Sohn Leo will nun auch Tochter Sarah das elterliche Haus verlassen und mit ihrem Freund Rudi zusammenziehen. Besonders Charlotte sieht diesem Abschied mit gemischten Gefühlen entgegen: Einerseits ist sie fest entschlossen, gemeinsam mit ihrem Mann die neue Freiheit zu genießen. Aber während sich Georg zunächst auf Charlottes Pläne einlässt, will er plötzlich nicht mehr so, wie sie es will. Möchte sie etwas unternehmen, will er lieber zu Hause bleiben; Nichtigkeiten werden zum Problem, jeder beharrt auf seinem Standpunkt, geht seine eigenen Wege und zieht sich in sich selbst zurück. Ihre alten Freunde Peter und Christa beobachten irritiert die Veränderung, die mit den beiden vor sich geht. (Text: ARD)

    Cast & Crew