Showgeschichten

    Showgeschichten

    D 1986–2003

    Gerhard Schmitt-Thiels spannende, witzige, informative und manchmal kuriose Gespräche mit Stars. Auch dieses Jahr geben sich die Stars des deutschen Films und Fernsehens die Klinke in die Hand und der Zuschauer erfährt bewegende, teils sensationelle Details, die er so noch nie gehört, gesehen oder gelesen hat. In Wort und Bild auf den Punkt gebracht. Schmitt-Thiel: „Die Zuschauer haben offensichtlich großen Spaß daran, den Künstler nicht nur im Gespräch, sondern auch in Filmausschnitten zu erleben.“ (Text: BR)

    Cast & Crew

    Dies und das

    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

    Interviewreihe, in der Gerhard Schmitt-Thiel Prominente im Gespräch porträtiert.

    Pro Sendung war ein Prominenter Gast und zugleich Thema. Von ähnlichen Sendungen wie Heut’ abend unterschieden sich die Showgeschichten durch die Beschränkung auf Film- und Fernsehstars und dadurch, dass Moderator und Gast vor einer riesigen Leinwand saßen und sich Filmausschnitte mit dem Gast ansahen.

    Die Reihe lief lange Zeit mit großem Erfolg im Bayerischen Fernsehen, von Februar 1988 bis März 1992 wurden rund 30 Ausgaben von der ARD übernommen. Schmitt-Thiel wurde dafür bekannt, auch jenen Stars Unterhaltsames zu entlocken, die sonst Talkshows und Interviews mieden, wie Heinz Rühmann, Mario Adorf, Maximilian Schell, Gert Fröbe oder Loriot.