Show-Express

    Show-Express

    D 1980–1982
    Deutsche Erstausstrahlung: 25.09.1980 ZDF

    Nachfolgeformat zur „Starparade“, in dem Michael Schanze mit bewährten Elementen (nationale und internationale Gaststars, James Last Orchester) und neuen Ideen (neues Fernsehballet, News aus dem Musik- und Showbusiness, Filmausschnitte) starten wollte. Leider zündete das Konzept nicht so recht und Schanze verkündete nach nur 9 Live-Sendungen das Aus.

    Fortsetzung von Starparade

    Kauftipps von Show-Express-Fans

    Show-Express – News

    Cast & Crew

    Dies und das

    Veranstaltungstermine und -orte:

    25.09.1980, Düsseldorf (Philipshalle)

    27.11.1980, Hof (Freiheitshalle)

    12.03.1981, Saarbrücken (Saarlandhalle)

    04.06.1981, Düsseldorf (Philipshalle)

    10.09.1981, Berlin (Deutschlandhalle)

    29.10.1981, Bremen (Stadthalle)

    25.03.1982, Böblingen (Sporthalle)

    09.09.1982, Hof (Freiheitshalle)

    11.11.1982, Saarbrücken (Saarlandhalle)

    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

    Musikshow mit Live-Auftritten. Erster Moderator war Rainer Holbe, schon im September 1980 übernahm Michael Schanze mit neuem Konzept, das neben Musik nun auch Show-News beinhaltete. Die Begleitband war das Orchester James Last.

    Zwei denkwürdige Auftritte von Abba fielen in Schanzes Zeit. Im November 1980 sagte die Band die geplante Reise zur Sendung wegen einer Entführungsdrohung ab, wurde aber per Satellit aus Schweden zugeschaltet und spielte drei Songs. Zwei Jahre später trat Abba doch noch direkt in der Show auf. Es war ihr letzter gemeinsamer Auftritt.

    Auch interessant …