Shane

    Shane

    USA 1966
    Deutsche Erstausstrahlung: 03.12.1969 Bayerisches Werbefernsehen

    1969–1970 (ARD); 1990 (Pro Sieben). 16 tlg. US-Westernserie („Shane“; 1966).

    Der reisende Revolverheld Shane (David Carradine) hilft Familie Starrett, ihre Farm gegen den bösen Großgrundbesitzer Rufe Ryker (Bert Freed) zu verteidigen und wohnt zu diesem Zweck bei ihnen. Die Familie besteht aus der Witwe Marian (Jill Ireland), der die Farm gehört, ihrem Sohn Joey (Chris Shea) und ihrem Schwiegervater Tom (Tom Tully).

    Die Serie basierte auf dem dem Film „Mein großer Freund Shane“ von 1953 mit Alan Ladd. Zehn einstündige Serienfolgen liefen am Vorabend in der ARD, sechs weitere erst 20 Jahre später auf Pro Sieben, ebenfalls am Vorabend. (aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier)

    Shane auf DVD

    Shane – Community

    Charly (geb. 1969) am 11.01.2008: Hallo zusammen, falls noch nicht bekannt, am 19.01.2008 strahlt Premiere (Serie) "Shane" erneut aus. Jeweils Samstag u. Sonntags am Vormittag. Ich kenn diese Serie noch nicht, aber als Westernfan werde ich da natürlich mal reinschauen müssen. :) mfG Charly
    Chris (geb. 1974) am 12.12.2007: Von den 16 deutsch-synchronisierten Folgen wurden 6 Folgen geschnitten, die erstmals 1969/70 im ARD Regionalprogramm liefen. 10 weitere Episoden wurden erstmals von Pro 7 in 1990 ausgestrahlt, natürlich ungekürzt.
    Spenser (geb. 1971) am 16.06.2007: @Chris: Irrzum! In der imdb werden Serienfolgen immer mit 60 Min. angegeben - die 60 Min. entsprechen aber immer incl. der Werbung, die da drin ist - die Normallänge der Folgen von Shane ist ebenfalls 48 Min. )
    Stefan (geb. 1963) am 16.06.2007: ...oder ausleihen aus irgendeiner Videothek und analog kopieren (keine Angst, ist erlaubt und daher auch legal)...
    Chris (geb. 1959) am 10.06.2007: Super, dass Premiere „Shane“ mal wieder zeigt! Mein Tipp: Wer sich über Filme und Serien informieren möchte, sollte unbedingt www.imdb.com ansteuern. Unter dem Suchbegriff „Shane“ erfährt man, dass 16 einstündige Episoden (Frage: Warum wurden die eigentlich in Deutschland auf 48 Minuten gekürzt?) gedreht wurden, dazu jeweils auch viele Infos über die Darsteller. Bleibt zu hoffen, dass Premiere recht bald auch Westernserien wie „Josh“, Tausend Meilen Staub, Von Cowboys, Sheriffs und Banditen, Der Marshal von Cimarron, Daniel Boone und Lancer auf den Bildschirm zurückbringt, und nicht immer nur „Bonanza“ austrahlt, womit ich gar nichts gegen die Cartwrights sagen möchte. Die kann man sich aber inzwischen auch als Kauf-DVDs besorgen.

    Cast & Crew

    Auch interessant …