Tattoos – früher nur unter Matrosen und Strafgefangenen zu finden, sind mittlerweile gesellschaftsfähig und als Körperschmuck akzeptiert. In der Doku-Soap „Schöne Schmerzen – Der Tattooreport“ bekommen die Zuseher einen Einblick in die Tattooszene und blicken hier nicht nur den Shopbetreibern und Tätowierern bei ihrer Arbeit über die Schulter, sondern erfahren auch von den Kunden selbst, warum sie sich welches Tattoo stechen lassen. (Text: ATV)