8 Episoden in 1 Staffel

    8 tlg. dt. Familienserie von Franz-Xaver Wendleder, Regie: Reinhard Schwabenitzky.

    Clara Leitner (Ida Ehre) hat von dem Baron, bei dem sie Haushälterin war, ein Schloss geerbt. Als sie selbst stirbt, vermacht sie es ihrem Neffen Franz Bauer (Willy Harlander), allerdings verbunden mit einem lebenslangen Wohnrecht für Sebastian Pekert (Karl Lieffen). Pekert, ein Komponist und Musiklehrer, und Bauer, Besitzer einer Kfz-Werkstatt, können sich nicht ausstehen, und die Sache wird dadurch nicht besser, dass Pekert, wenn er es endlich schaffte, eine Oper zur Aufführung zu bringen, das Geld erben könnte, das Bauer brauchte, um das Schloss zu reparieren. Spät, genauer gesagt nach acht Folgen, merken beide, dass sie nur dann eine Chance haben, wenn sie aufhören, sich zu bekämpfen.

    Die 50 minütigen Folgen liefen erst im regionalen Vorabendprogramm des Bayerischen Fernsehens, ab 1996 auch montags um 21.40 Uhr im Ersten. (aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier)

    Schlossherren – Community

    Thomas (geb. 1970) am 02.12.2003: Die Schlossherren war eine jener gut gemachten, beschaulich- unterhaltsamen Serien, die Mitte der 80er Jahre vom Bayerischen Fernsehen produziert wurden und die ich damals gerne gesehen habe. Die Hauptdarsteller waren Karl Lieffen und Willi Harlander.

    Cast & Crew