Schloss Hohenstein

    Schloss Hohenstein

    Irrwege zum Glück

    D 1992
    Deutsche Erstausstrahlung: 29.12.1992 Das Erste

    Christine Berger ist eine junge hübsche Medinzinstudentin. Bei einem tragischen Autounfall verliert die Halbwaise ihre Mutter. Von nun an ist sie ganz auf sich gestellt, denn ihre Mutter Juliana hat nur einen Brief und eine wertvolle Brosche hinterlassen. Ihren Vater hat Christine Berger nie gekannt. Und nun, da ihre Mutter tot ist, wird sie wohl auch nie erfahren, wer er war und wo sie ihn finden kann. Nur ihre beste Freundin Tamara kann ihr in diesen schweren Stunden Trost spenden. (Text: TV Serien 6/1996)

    Schloss Hohenstein – Community

    Fernsehserie am 10.11.2016 22:47: Ich warte auch schon seit Jahren auf eine DVD dieser tollen Serie. Warum gibt es sie immer noch nicht? Leute, die interessiert daran sind und auch kaufen würden, gibt es sicherlich genug.
    Bluepet am 27.10.2016 17:29: Es gibt soooo viel Mist auf DVD , aber gute deutsche Serien werden vernachlässigt. Es wird Zeit diese Serie auf DVD zu bringen .
    Eva (geb. 1989) am 22.07.2014: Hallo! Ja bitte - bitte unbedingt eine DVD-Serie rausbringen... War wirklich ein toller Film!!!! Kaufe ihn sofort wenn er erhältlich ist!!! BITTE
    Julia am 03.02.2014: Das ist die einzige Serie, die es weder im Internet zu sehen gibt, noch als Video oder Dvd im Handel zu erwerben ist. Ich frage mich, weshalb das so ist.
    Michaela (geb. 1960) am 08.10.2012: Warum gibt es eigentlich diese tolle Serie immer noch nicht auf DVD??? Auch ich würde sie sofort kaufen

    Cast & Crew

    Dies und das

    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

    13 tlg. dt. Soap, Regie: Georg Tressler.

    Im Schloss der Grafen von Hohenstein pflegt die Medizinstudentin Christine Berger (Sophie von Kessel) die kranke Gräfin Leonore (Gudrun Gabriel). Dabei wird sie in die Intrigen der ganzen Familie hereingezogen, zu der Leonores Ehemann Graf Gregor (Mathieu Carrière), Gräfin Sophie (Ruth Maria Kubitschek) und Graf Arno (Albert Fortell) sowie Gregors und Leonores Tochter Viola (Tatjana Fein) gehören, die in Wirklichkeit Arnos Kind ist. Gregor und Christine verlieben sich, wissen jedoch, dass ihre Liebe keine Chance hat. Tamara (Anouschka Renzi), die Tochter von Prof. Rosenbaum (Wolfgang Weiser), ist Christines beste Freundin. Baronesse Elsa von Trauburg (Marita Marschall) ist Gregors Cousine; ihr spielsüchtiger Bruder Gunnar (Matthias Fuchs) bringt sich um.

    Christine ist eine Waise und will die Wahrheit über ihre Familie herausfinden, über die sie bislang kaum etwas weiß. Die Fürsten Piero (Claudio Cora) und Federica di Veneria (Marina Berti) entpuppen sich als ihre Großeltern; deren Sohn Prinz Philip (Vanni Corbellini) hatte Christine kurz zuvor noch einen Heiratsantrag gemacht. Durch Elsas Mord an Leonore wird die Liebschaft zwischen Gregor und Christine möglich, nach einem Unfall entfremdet sich Gregor seiner Geliebten jedoch und wendet sich der Journalistin Carla Roth (Gudrun Landgrebe) zu, die sich eigentlich an ihm für den Tod ihres Mannes rächen will, sich dann aber in ihn verliebt. Unterdessen beginnt Christine in Italien eine Beziehung mit dem Pianisten Claudio Magnelli (Andrea Prodan). Am Ende bekommt sie ein Kind von Gregor, und die beiden finden wieder zueinander.

    Die Seifenoper lief in zwei Staffeln mit einstündigen Folgen im Vorabendprogramm.

    Auch interessant …