Bild: RTL
    Scheidungsgericht – Bild: RTL

    Scheidungsgericht

    D 1995–1996
    Deutsche Erstausstrahlung: 11.12.1995 RTL

    Geschichten, wie sie – manchmal – auch das Leben schreibt: Vor dem Scheidungsrichter fliegen die Fetzen. Die wenigsten Trennungen gehen friedlich vor sich. Karl-Heinz Gierke ist der Richter und Erika Berger Gerichtsreporterin, die Teile der Verhandlungen für die Zuschauer zusammenfasst.

    Adaption der US-Serie „Divorce Court“, die als tägliche Gerichtsshow ein paar Jahre vor ihrer Zeit kam.

    Scheidungsgericht – News

    Cast & Crew

    Dies und das

    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

    58 tlg. dt. Gerichtsserie.

    Erika Berger, die drei Jahre vorher noch alles gegeben hatte, damit die Menschen sich verstehen, wenigstens im Bett, und Eine Chance für die Liebe haben, führt werktags vormittags als Gerichtsreporterin in halbstündige fiktive Scheidungsfälle ein, in denen Richter Wilhelm Kronenberg (Karl-Heinz Gierke) das Urteil fällt.

    Das Format kommt aus den USA, lief erstmals 1957, hieß Divorce Court und sollte nach eigener Aussage die wachsende Flut von Scheidungen eindämmen. RTL wollte nur unterhalten. Ja, Erika Berger ist geschieden.