Deutsche Erstausstrahlung: 06.06.2000 Das Erste

Der holländische Alt-Showmaster will es noch einmal wissen und gibt sich trendy: die viel beschworene Verschmelzung von Internet und Fernsehen – hier wird sie zumindest inhaltlich und humorvoll ein bescheidenes Stückchen vorangetrieben. Das Kuriose in den TV-Programmen ist der Humus für Stefan Raabs „tv total“, Carrell hingegen stöbert für seine Gags im World Wide Web, wo der Unsinn bekanntlich grenzenlos grassiert.

An Ideen hat es Rudi Carrell nie gemangelt. Ohne Netz und doppelten Boden aber wagt er sich offenbar nicht auf die Bühne. Denn neben jeweils einem prominenten Gast müssen einmal mehr Rudis beste Sketche aus der „Tagesshow“ zur Unterhaltung herhalten. Ansonsten scheint das Internet aber ziemlich präsent zu sein: Die Gäste von Feuerstein über Stefan Raab und Ingolf Lück bis hin zu Ex-Fußball-Torwart Sepp Maier beweisen alle auf eigenen Homepages Sinn für Humor. (Text: ARD)

Rudis Suchmaschine – Community
Pittsche am 28.12.2006: Rudis Suchmaschine war schlecht. Vorallem der Jingle´´Rudis Suchmaschine`` war total nervend. Fazit: Carrells 0 Nummer.
Kai (geb. 1961) am 11.07.2006: Was soll man über Rudi noch sagen. Er hat nun vor 3 Tagen, am 8.07.2006 die Bühne endgültig verlassen. Wieder ist einer der alten Fernsehtitanen von der Weltbühne abgetreten. Wir danken ihm das er aber da war und uns unterhalten hat.
Detlev (geb. 1971) am 19.10.2005: ein Versuch Rudi´s sich weiterhin im Fernsehgeschäft zu halten und sich zu modernisieren. Idee ok, aber alt hergebracht. Umsetzung eher langweilig. ... vergessen wir´s
Mitwirkende
ModerationRudi Carrell
Dies und das
Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

Halbstündige Comedyshow.

Rudi Carrell präsentiert witzige und unfreiwillig komische Seiten aus dem Internet. Dazu plaudert er mit prominenten Gästen über deren eigene Homepages und wiederholt Sketche aus seiner früheren Sendung Rudis Tagesshow.

Es war die erste Show Carrells, die er nach seinem Wechsel zu RTL wieder für die ARD machte – weil RTL die Show abgelehnt hatte. Das hätte die ARD auch tun sollen.

Acht Folgen liefen dienstags um 21.05 Uhr.