Bild: ZDF
    Rom am Rhein – Bild: ZDF

    Rom am Rhein

    D 2016
    Deutsche Erstausstrahlung: 05.03.2016 arte

    Wo die Römer am Rhein günstige Stellen fanden, errichteten sie Städte nach römischem Muster. 500 Jahre lang herrschte Rom am Rhein, wovon auch die Germanen profitierten. Selbst wenn aus Freunden Roms manchmal Feinde wurden. Diese gemeinsame Geschichte prägt Deutschland und Frankreich bis heute. (Text: arte)

    Rom am Rhein im Fernsehen

    = Diese Sendung aufnehmen mit Save.TV – Ihre TV-Cloud.
    So
    05.02.14:45–15:30ZDFneo1Krieg und Frieden
    14:45–15:30
    So
    05.02.15:30–16:15ZDFneo2Blüte und Bedrohung
    15:30–16:15
    So
    05.02.16:15–17:00ZDFneo3Zentrum des Imperiums
    16:15–17:00
    Di
    07.02.03:20–04:05ZDFneo1Krieg und Frieden
    03:20–04:05
    Di
    07.02.04:05–04:50ZDFneo2Blüte und Bedrohung
    04:05–04:50
    Di
    07.02.04:50–05:40ZDFneo3Zentrum des Imperiums
    04:50–05:40
    Sa
    11.02.15:00–15:45ZDFneo1Krieg und Frieden
    15:00–15:45
    Sa
    11.02.15:45–16:30ZDFneo2Blüte und Bedrohung
    15:45–16:30
    Sa
    11.02.16:30–17:15ZDFneo3Zentrum des Imperiums
    16:30–17:15

    Cast & Crew

    Dies und das

    „Reißt die Mauern nieder – tötet alle Römer.“ Viele Germanenstämme dachten nicht daran, sich gegen die Herrschaft Roms zu erheben. Sie profitierten von der römischen Zivilisation. 500 Jahre herrschte Rom am Rhein. Unter Kaiser Konstantin wurde Trier sogar Hauptstadt des Imperiums und Keimzelle des abendländischen Christentums. Die Serie erzählt vom Aufstieg und Fall Roms am Rhein. Aber es war kein Untergang: Bis heute reichen die Wurzeln Deutschlands und auch Frankreichs in die römisch-germanische Zeit. (Gruppe 5 Filmproduktion GmbH)