Räuber und Gendarm

    Fernsehjagdspiel für Kinder

    D 1971–1974
    Deutsche Erstausstrahlung: 23.10.1971 ZDF

    Große Live-Unterhaltungsshow für Jugendliche mit Jürgen Scheller als Spielleiter und Ingeborg Becker als Reporterin, Regie: Georg Ruest.

    Kinder treten in zwei Teams in Wettspielen gegeneinander an, aufgeteilt in Räuber und Gendarmen. Die Gendarmen rekrutieren sich aus den Reihen der gastgebenden Schule, die Räuber sind Kinder aus allen möglichen Orten Deutschlands.

    Zwei Tage vor der Ausstrahlung der Live-Sendung reisten die an ihren großen Hüten mit orangefarbenem Federschmuck erkennbaren Räuber paarweise mit öffentlichen Verkehrsmitteln in den Gastgeberort. Wer sie entdeckte, musste sagen: Ihr seid Räuber auf dem Weg nach … ! Dabei wurde er fotografiert und erhielt eine Karte, auf der Ort und Zeit der Entdeckung sowie Name und Anschrift des Entdeckers eingetragen wurden. Die Karte wurde an das ZDF geschickt. In der Sendung wurden aus den Zuschriften die zwölf Räuber für die nächste Sendung gezogen. Interessierte Schulen konnten sich als Gastgeber bewerben, indem sie Vorschläge für neue Show-Wettspiele machten. Voraussetzung waren geeignete Räumlichkeiten sowie die Bereitschaft, mit eigenen Beträgen (Schülerkabarett, Theaterstück, musikalische Einlage) an der Show mitzuwirken. Für die Fernsehzuschauer gab es zudem die Möglichkeit, etwas zu gewinnen: In der Sendung wurde nach einem prominenten Räuber gefragt.

    Räuber und Gendarm lief etwa sechsmal im Jahr und wurde 1975 umgewandelt in Das Dreiländerspiel. (aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier)

    Räuber und Gendarm – Community

    Wolf-Dieter am 22.09.2016 14:14: Ich erinnere mich, daß "Räuber und Gendarm" Anfang der 1970er Jahre nach Erkelenz kam. Über Tage war natürlich unsere Schule im Ausnahmezustand - es war z. B. ein Riesenereignis, als Graham Bonney bei uns auf dem Gelände gesichtet wurde, damals in Deutschland ein richtiger Star. Jürgen Scheller war auch recht bekannt, denn er gehörte zum Ensemble der "Lach- und Schießgesellschaft". In der Schule wurde dann ein "Casting" gemacht, bei dem ich damals aber noch nicht mal die Fragen verstand. Da ich ohnehin eher ruhig und schüchtern war, schmerzte mich die Nichtteilnahme aber nicht allzu sehr. Für einen von unserem Erkelenzer Jungengymnasium sollte aber der Auftritt bei "Räuber und Gendarm" tatsächlich der Grundstein für eine spätere Karriere sein: Stephan Schleberger, der Sohn eines Erkelenzer Arztes. Er war damals schon so ein kleines komödiantisches Talent (er muß da so 11 oder 12 gewesen sein) und war deswegen in unserer Schule bekannt. Sein Auftritt in der Sendung war so erfolgreich, daß man ihn auch noch mal in eine Nachfolgesendung einlud. Schleberger ist heute ein renommierter Bühnenschauspieler (vor allem im Boulevardbereich), aber auch Synchronsprecher und gelegentlich erkenne ich seine Stimme auch in dem einen oder anderen Werbespot wieder. Er hatte wohl auch eine Rolle als "Hannes Thelen" in der WDR-Soap "Die Anrheiner". Und was er damals als kleiner Kerl schon konnte, das scheint laut Internetangaben auch heute noch eine seiner Stärken zu sein: Akzente und Dialekte nachahmen. Die eigentliche Ausstrahlung habe ich damals nicht sehen können, da an diesem Tag meine Cousine Erstkommunion hatte - habe ich ihr bis heute nicht verziehen.
    Bertl2 (geb. 1961) am 11.07.2016 13:06: Ich habe auch jahrzehntelang nach einer Kopie gesucht. Hatte damals als Kind in Friedrichsdorf in den Pausen gesungen. Leider bis jetzt ohne Erfolg. Das wäre der einzige Beweis für meine Fernsehkarriere....
    Frank Weithofer (geb. 1961) am 08.05.2013: Hallo Susanne Herr, das war am 20.01.1973.
    Susanne Herr (geb. 1961) am 20.04.2013: Ich war in Sonthofen als Räuber(in) dabei. Ich glaube, das war im Februar 1973 (oder so um die Zeit). Eine Frau vom ZDF namens Marianne Koch war in das Kurfürst Friedrich Gymnasium in Heidelberg, gekommen und hatte Teilnehmer gesucht. Stefan Schneider von der Nachbarklasse war mein Partner. Wir trafen die anderen Räuber in Ulm, mussten dort ein paar Aufgaben lösen (z.B. wer sind die häufigsten Besucher des Ulmer Dom's - Antwort, glaube ich, waren die Tauben) und sind dann am nächsten Tag nach Sonthofen gefahren, wo die Live Sendung statt fand. Roberto Blanco war der Star der Show. Vor der Show war er nicht besonders nett zu uns, aber in der Show hat er uns alle umarmt etc. Mir hat die Show Spass gemacht und ich erinnere mich noch an viele der Aufgaben. Und auch, dass ich/wir je 33 DM gewonnen haben - war damals viel Geld für mich und ich konnte mir eine Handtasche dafür kaufen! Vor circa 15 Jahren hat mein Vater sich an das ZDFgewendet, um zu fragen, ob es wohl eine Aufzeichnung unserer Sendung gibt. Es wurde ihm gesagt, dass sie alle mittlerweile gelöscht seien. Schade!!! Falls jemand doch eine Aufzeichnung der Show in Sonthofen hätte, würde ich mich sehr freuen! Bitte meldet Euch bei mir! Danke.
    Andreas (geb. 1962) am 23.11.2012: Auch ich erinnere mich gut an diese Show, die ich damals regelmäßig sah. Das von Jürgen Scheller gesungene Titellied erschien seinerzeit sogar auf einer Single! In einer Folge ging es, wenn ich mich nicht täusche, um Sport. Da trat ein Clown auf, der ein Lied mit dem Titel "Zwei Punkte fehlen meinem Sportverein" sang. Ob es das auch auf Schallplatte gab, weiß ich aber leider nicht.

    Cast & Crew