Quiz 21

    Quiz 21

    A 1958–1974

    In dieser von Rudolf Graf Schönfeldt-Hornegg moderierten Ratesendung bekamen zwei Kandidaten Fragen aus verschiedenen Wissensgebieten gestellt, wobei sie einen Schwierigkeitsgrad zwischen 1 und 11 wählen konnten. Während der eine Kandidat antwortete, musste der andere in einer schalldichten Kabine (mit Glastür) stehend warten. Der von Frageonkel Schönfeldt-Hornegg geprägte Satz „Das ist eine Elferfrage!“ (also sehr schwer) hat sich bis heute in der österreichischen Alltagssprache gehalten. Ebenso das Wort „Mischkulanz“ – wie der Quizmaster das Mischen der Fragekärtchen nannte – erfreut sich seither immer noch großer Beliebtheit. (Text: Jutta Zniva)

    Adaption von Twenty-One

    DVD-Tipps von Quiz 21-Fans

    Quiz 21 – Community

    Alois Duschlbauer (geb. 1949) am 27.05.2013: Ich war bei einer der letzten Sendungen Kandidat. Der Aufnahmetest war für viele schwierig und schafften es nicht. Montag wurde aufgenommen, Mittwoch ausgestrahlt. Jedenfalls hochinteressant. Zu Hause läutete ständig das Telefon, da so mancher glaubt, man würde zufällig von der Straße dazu geholt.
    Frank Weithofer, Passau (geb. 1961) am 29.10.2006: Ich war 13 Jahre alt, als "Quiz 21" eingestellt wurde - das war am 26.11.1974, als die letzte Folge lief. Aber ich erinnere mich sehr wohl an des "Rateonkels" geflügelte Worte. INFO: Da in Österreich 1918 Adelstitel abgeschafft wurden, nannte man ihn offiziell nur Rudolf Hornegg. Hat mal ein Kandidat während der ganzen Zeit, die ihm zur Beantwortung zur Verfügung stand, nicht geantwortet, lauteten Horneggs Worte gewöhnlich: "Herr Kandidat, das war der Gong!" - Am Ende jeder Sendung verabschiedete er sich mit "Ihr sehr ergebener Rudolf Hornegg". - Rudolf Hornegg starb am 03.01.1984.

    Cast & Crew