Bild: WDR/99Pro Media
    Prima Klima – Bild: WDR/99Pro Media

    Prima Klima

    Zwei Familien wetteifern um mehr Klimaschutz

    D 2008
    Deutsche Erstausstrahlung: 09.02.2008 WDR

    Fast kein Tag vergeht, ohne dass in den Medien vom existierenden Klimawandel berichtet wird. Flutkatastrophen in China, Gletscherschmelze in den Alpen, Landwirtschaft auf Grönland – überall sind die Vorboten des sich verändernden Weltklimas zu spüren.

    Auch die deutsche Regierung hat die Zeichen der Zeit erkannt und macht sich national wie international für eine Reduktion von klimaschädlichen Gasen stark.

    Doch was kann der Einzelne tun? Diese Frage stellen sich Viele, die nicht nur auf politische Entscheidungen warten, sondern die selbst etwas für ihre Zukunft und die ihrer Kinder tun wollen. Konkrete Handlungsanweisungen und Anregungen fehlen und genau da setzt „Prima Klima“ an.

    Die neue dreiteilige Doku-Soap gibt unterhaltsam Rat – in Form eines Spiels:

    Zwei Familien versuchen, ab sofort klimabewusst zu leben. Da wäre auf der einen Seite die sechsköpfige Großstadtfamilie Abels aus Köln und auf der anderen Seite die siebenköpfige Landfamilie Bleich aus Gerswalde in der Uckermark.

    Beide Familien haben in sechs Wochen sechs Aufgaben zu lösen: zu den Themen Energiesparen, Ernährung, Mobilität, Kleidung und Kosmetik, Müll und Reinigungsmittel. Die Grunderfahrung dabei: Klimaschutz in den eigenen vier Wänden kann Spaß machen, sorgt aber auch für den ein oder anderen Streit.

    Damit beide Familien dieselben Chancen haben, stehen ihnen bei der Umsetzung ihrer Aufgaben kompetente Coaches zur Seite. Diese sind zugleich Mitglieder unserer Jury, die am Ende die Sieger kürt. Dabei vergeben die Experten, bestehend aus Prof. Dr. Norbert Hüttenhölscher (Diplomphysiker und unabhängiger Energieberater), Miriam Neebe (Assistentin am Potsdamer Institut für Klimafolgenforschung) und Peter Fedkenhauer (unabhängiger Energieberater), für jede Wochenaufgabe drei Punkte: einen für Ausdauer, denn jede Woche kommt eine neue Aufgabe hinzu, einen für Kreativität und einen für Teamgeist. Welche Familie am Ende der sechs Wochen vorne liegt, gewinnt eine Solaranlage im Wert von 20.000 Euro. (Text: ARD)