Polizeiruf 110

    Polizeiruf 110

    zurück1976, Folge 37–43weiter

    • Folge 37

      Zersplittertes Glas, leere Vitrinen und ein verzweifelter Museumsdirektor: Unbekannte Täter haben bei einem Museumseinbruch wertvolle Kunstgegenstände erbeutet. Oberleutnant Fuchs und Wachtmeister Subras leiten sofort umfassende Fahndungsmaßnahmen ein. Sie müssen verhindern, dass es den Tätern gelingt, ihre Beute im Wert von über 150.000 Mark abzusetzen und die geraubten Kunstgegenstände auf Nimmerwiedersehen in dunklen Kanälen verschwinden. Doch wer sind die Hintermänner, in deren Auftrag der einschlägig vorbestrafte Golo Meßmer den Einbruch begangen hat, und wo soll die Beute abgesetzt werden? (Text: hr-fernsehen)

      Deutsche Erstausstrahlung: So 22.02.1976
    • Folge 38

      Lagermeister Rottmann ist entsetzt. Das von ihm verwaltete Lager für Haushaltselektrik steht plötzlich im Mittelpunkt. Die Kriminalpolizei ist im Haus, weil eingebrochen wurde. Wie sich herausstellt, sollte die Tat die bereits seit längerem massiven Diebstähle verdecken. (Text: SFB)

      Deutsche Erstausstrahlung: So 25.04.1976
    • Folge 39

      Ein dreister Einbrecher scheint die Polizei narren zu wollen. In unregelmäßigen Abständen dringt er nachts in fremde Wohnungen ein und erbeutet Geld und Wertgegenstände. Niemand kann ihn dingfest machen. Personen, die ihn zufällig bemerken, versetzt er in einen so tiefen Schrecken, dass sie hinterher unfähig sind, ihn genau zu beschreiben. So auch die allein stehende Sabine Kroll. Nicht jeder ist so resolut wie die Witwe Berlepsch, die ihn kurz entschlossen mit dem Rollo im Küchenfenster einklemmt und festzuhalten versucht. Als die Polizei eintrifft, ist der Täter aber auch diesmal spurlos verschwunden. Verdächtig erscheinen gleich drei Männer, die alle auf ihre Weise mit der attraktiven Sabine verbunden sind: Olaf Kähler, Elmar Lange und Herbert Lohmann. Doch nachweisen kann ihnen die Kripo nichts. Erst ein schweres Verbrechen in einem anderen Ort bringt die Kriminalisten überraschend auf die richtige Spur. (Text: MDR)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 31.05.1976
      MDR
      Di 02.08.
      22:50 Uhr
    • Folge 40

      Zwei junge Männer und ein Mädchen haben sich auf den Diebstahl von Handtaschen spezialisiert. Die darin befindlichen Wohnungsschlüssel be nutzen sie zu Wohnungseinbrüchen. (Text: SFB)

      Deutsche Erstausstrahlung: So 11.07.1976
    • Folge 41

      Aus dem Tresor eines Hotel-Restaurants werden 8000 DM gestohlen. In die Ermittlung zur Aufklärung des Diebstahls wird die Leiterin des Hauses, Frau Kraßmann, einbezogen. Dabei stellt sich ein Konflikt in ihrer Ehe her-aus, den sie bisher zu verschleiern verstand. (Text: SFB)

      Deutsche Erstausstrahlung: So 05.09.1976
    • Folge 42

      Am Seeufer wird die Leiche der Christine Eggert gefunden. Die Ehe, be kannt als krisenanfällig, kommt in de Mittelpunkt des Interesses der Krimi nalpolizei und der Bürger der Stadt. Ein schnell auswucherndes Vorurteil gegen den Ehemann Horst Eggert führt bei diesem zu einer Kurzschluss reaktion. Er entzieht sich der Kriminalpolizei. Diese ermittelt seinen Aufent halt und recherchiert die Tatumstände. Als Eggert gestellt wird, ist auch der Tathergang klar. (Text: SFB)

      Deutsche Erstausstrahlung: So 03.10.1976
      3sat
      So 07.08.
      23:25 Uhr
    • Folge 43

      Während Wolfgang Polisch, Küchenchef eines großen Hotelrestaurants, mit Freunden die Einweihung seines neuen Grundstücks feiert, versucht ein Mann unbemerkt in das Haus einzudringen. Bevor er Schaden anrichten kann, wird er von Polisch überrascht. Er kennt den Mann, ahnt den Grund seines Einbruchsversuchs und fürchtet die Folge der Tat. Auch einige seiner Gäste scheinen wenig Interesse an einer Anzeige zu haben. (Text: SFB)

      Deutsche Erstausstrahlung: So 12.12.1976