Polizeiruf 110

Polizeiruf 110

◀ zurück
1982, Folge 77–81 
weiter ▶
  • Schranken
    Folge 77

    Hauptmann Fuchs und Leutnant Berger werden zu einem Unfall gerufen. Klaus Born, der den Unfall als Beifahrer nicht überlebt hat, steht im Verdacht, an einem Verbrechen beteiligt zu sein. Die Indizien sprechen auch dafür. Der Wagen wurde als gestohlen gemeldet, ein Teil der Ladung fehlt, und vom zweiten Beteiligten an dieser Straftat, dem Fahrer des Unfallwagens, fehlt jede Spur. Doch Hauptmann Fuchs findet bald Anhaltspunkte, die ihn an dieser Version zweifeln lassen. Klaus Born, der gerade aus der Haft entlassen wurde, wollte ein neues Leben beginnen. Seine Pläne und Vorbereitungen dafür passen nicht zu dieser Tat. Bei Menschen, die Klaus Born nahe standen, stößt Hauptmann Fuchs auf innere Schranken, und er hat das Gefühl, dass auch Zeugen ihm wichtige Dinge verschweigen. Was ist also in den letzten Tagen geschehen, und warum saß Klaus Born in dem Unfallwagen? (Text: hr-fernsehen)

    Deutsche Erstausstrahlung: So 24.01.1982
  • Petra
    Folge 78

    Unten spiegelt sich das Wasser, oben auf der Klippe steht ein Trabi. Ein Mann stößt das Auto über die Böschung, er wird dabei von einem Anrainer beobachtet, der sofort die Polizei verständigt. Als der Wagen später herausgezogen wird, findet man auf dem Rücksitz eine Tote, Petra Langer. Der Mann, der den Wagen versenken wollte, so stellt sich bald heraus, war ihr Bruder Jürgen. Er ist seit Jahren in Autoschiebereien verwickelt und hatte Streit mit Petra, die ihn auf den rechten Weg bringen wollte. Aber ist Jürgen der Mörder seiner Schwester? Oder ist es Michael Grandel, der den Autoschwarzhandel zusammen mit Jürgen betrieb und mit Petra kurze Zeit eine Affäre hatte? Oder sogar Michaels Frau Elvira, die ebenfalls in die Schiebereien verstrickt war und befürchtete, ihren Mann an Petra zu verlieren? Oberleutnant Reichenbach stößt bei seinen Ermittlungen auf ein kompliziertes Beziehungsgeflecht aus Liebe, Freundschaft und Verrat. (Text: 3sat)

    Deutsche Erstausstrahlung: So 14.03.1982
  • Der Rettungsschwimmer
    Folge 79

    Der junge Bademeister Heinrich hat Schwierigkeiten mit sich selbst und seinen Vorgesetzten und kommt immer wieder zu spät zum Dienst. Eines Tages ist er trotzdem der Erste im Einsatz, als es darum geht, ein ertrinkendes junges Mädchen zu retten, aber seine Hilfe kommt zu spät. Auf den ersten Blick scheint die Ursache für den Tod des Mädchens lediglich ein tragischer Badeunfall zu sein. Zweifel an dieser Version kommen bei Oberleutnant Hübner aber auf, als die Ermittlungen ergeben, dass Heike ein Verhältnis zu zwei Männern gleichzeitig hatte. Der Bademeister Heinrich war mit ihr eng befreundet, doch gegenüber der Polizei hat er sein Verhältnis zu Heike verschwiegen. Und weshalb war Heikes eifersüchtiger Verlobter zum Zeitpunkt des Unfalls am Strand und nicht in seinem Büro, wo er an einer wichtigen Besprechung hätte teilnehmen müssen? (Text: 3sat)

    Deutsche Erstausstrahlung: So 23.05.1982
  • Der Unfall
    Folge 80

    In einem kleinen Dorf nahe Stralsund überfährt Schiffskonstrukteur Günter Perlbach einen Jungen auf der Landstraße. Statt dem schwer verletzten Kind zu helfen, begeht er Fahrerflucht. Er bringt das Auto in seine Werkstatt und fährt auf die Insel Hiddensee zu seiner Frau Brigitte und ihrer gemeinsamen Tochter. Im Krankenhaus von Stralsund kämpfen die Ärzte derweil um das Leben des kleinen Sven Brahl – mit Erfolg. Die Eltern Elfie und Hans Brahl können es nicht fassen, dass jemand dazu fähig ist, ein verletztes Kind einfach hilflos liegen zu lassen. Auch für Hauptmann Fuchs und seine Kollegen ist die Fahrerflucht ein Verbrechen. In Vitte gesteht Günter seiner Frau den Unfall und seine Fahrerflucht. Brigitte beschwört ihren Mann, sich zu stellen. Doch Günter flieht ein zweites Mal und sucht Unterschlupf bei einem alten Freund. Doch dieser zwingt den Flüchtigen die Polizei zu verständigen.

    Ein Film der traditionsreichen Krimireihe „Polizeiruf 110“. (Text: 3sat)

    Deutsche Erstausstrahlung: So 05.09.1982
    hr-Fernsehen
    So 21.09.
    01:10 Uhr
  • Im Tal
    Folge 81

    Einbruch in einem Berliner Juweliergeschäft. Die beiden Täter, Siegfried Kugler und Günter Baum, kennen sich offensichtlich aus. Zielsicher plündern sie die Vitrinen und suchen in der darüber liegenden Wohnung des Geschäftsinhabers nach der Kassette mit den Einnahmen und besonderen Wertstücken. Mit Jutta Wendler, der Frau des Juweliers, hat Kugler noch eine private Rechnung zu begleichen: Er schlägt die junge Frau, die ihn während seiner Armeezeit sitzen gelassen hat, brutal zusammen. Die verängstigte Frau verschweigt den Vorfall vor Oberleutnant Hübner, der den Einbruch bearbeitet. Doch ihr Mann vermutet, dass der „Ex“ seiner Frau der Täter war, was Jutta ihm tags darauf bestätigt. Kugler und Baum haben sich inzwischen mit ihrer fast 100.000-Mark-Beute in einem leeren Haus im Harz verkrochen.

    Ein Film der traditionsreichen Krimireihe „Polizeiruf 110“. (Text: 3sat)

    Deutsche Erstausstrahlung: So 14.11.1982