Polizeiruf 110

Polizeiruf 110

◀ zurück
1981, Folge 69–76 
weiter ▶
  • Der Teufel hat den Schnaps gemacht
    Folge 69

    Seit Theo Lute seinen einzigen Sohn bei einem Autounfall verloren hat, ist er dem Alkohol verfallen und vernachlässigt sein Geschäft, eine Autowerkstatt. Eines Morgens ist er fort. Seine Frau findet einen Abschiedsbrief, in dem er sich des Mordes bezichtigt und deshalb nicht länger am Leben bleiben wolle. Frau Lute schaltet sofort die Polizei ein, Hauptmann Fuchs übernimmt den Fall. Eine fieberhafte Suche beginnt. Theo will sich an einem Baum im Wald aufhängen. Doch dann verlässt ihn im letzten Moment der Mut, und er geht zurück in die Stadt. Dort wird er von der Polizei in völlig betrunkenem Zustand aufgegriffen. Aber was verbirgt sich hinter Theos Selbstbezichtigung, er habe jemanden umgebracht? Die Polizei findet heraus, dass Theo den Abend vor seinem Selbstmordversuch mit einem Freund in dessen Datsche verbracht hatte. Eine Frau aus dem nahe gelegenen Dorf war ebenfalls dort gewesen. Wenig später wird sie tot aufgefunden. (Text: 3sat)

    Deutsche Erstausstrahlung: So 18.01.1981
  • Nerze
    Folge 70

    Auf einer privaten Farm sind alle Nerze an vergiftetem Futter zugrunde gegangen. Während der Ermittlungen werden die Genossen der Kriminalpolizei zu einer anderen Farm gerufen, der Besitzer dort wurde niedergestochen aufgefunden. Beide Nerzzüchter sind Brüder, die sich seit Jahren feindlich gesinnt sind. Ihre Zwietracht zieht viel Freunde in den Strudel krimineller Manipulationen und zerstört auch familiäre Beziehungen. (Text: SFB)

    Deutsche Erstausstrahlung: So 22.02.1981
  • Albtraum
    Folge 71

    Bernd Broske ist von der Idee besessen, seiner Frau Angela ein luxuriöses Leben bieten zu müssen. Dafür schreckt er auch vor einem Einbruch nicht zurück und landet schließlich wegen Diebstahls im Gefängnis. Während er seine Strafe absitzt, verliebt sich Angela in einen anderen Mann, traut sich aber nicht, dies Bernd zu gestehen. Als er vorzeitig aus der Haft entlassen wird, überrascht er seine Frau mit ihrem Freund in der Wohnung und begeht eine Verzweiflungstat. Mit dabei ist Wilhelm Gurak, den Bernd im Gefängnis kennengelernt hat. Auf der Flucht geraten die beiden Männer in Streit. (Text: 3sat)

    Deutsche Erstausstrahlung: So 10.05.1981
  • Auftrag per Post
    Folge 72

    Ein vorbestrafter Bürger, der nie wieder rückfällig werden wollte, läßt sich zu einer Straftat überreden, weil sie todsicher erscheint. Beide Täter führen einen Diebstahl von Lohngeldern durch. Die Straftat wird durch das intelligente Vorgehen der Kriminalpolizei aufgeklärt. Leidtragender ist der Hauptbuchhalter des Betriebes, der lange Zeit als Verdächtiger angesehen wird und damit leben muß. (Text: SFB)

    Deutsche Erstausstrahlung: Mo 08.06.1981
  • Harmloser Anfang
    Folge 73

    Eine junge Frau war in ihrer Wohnung tot aufgefunden worden. Sie galt als zuverlässige Kollegin, hilfsbereite Nachbarin, wird als treue Freundin und anhängliche Geliebte charakterisiert. Kein Zeuge, kaum Spuren vom Kreis der Verdächtigen. Die Kriminalisten müssen mühselige Kleinarbeit und größtes psychologisches Einfühlungsvermögen aufbieten, um den Täter endlich zu entlarven. (Text: SFB)

    Deutsche Erstausstrahlung: So 02.08.1981
  • Der Schweigsame
    Folge 74

    Der vorbestrafte Arnold Feldmann, genannt „Nolle“, gerät nach seiner Entlassung aus dem Gefängnis wieder auf Abwege. Mit dem ebenfalls vorbestraften Kraftfahrer Udo Walter plant er das ganz große Ding. Udo hat seiner Freundin nichts von seiner kriminellen Vergangenheit erzählt und hat deshalb beständig Angst, dass Nolle ihr die Wahrheit sagen könnte. So hat Nolle seinen Kumpel völlig in der Hand und zögert auch nicht, diese Abhängigkeit im entscheidenden Moment skrupellos auszunutzen. (Text: hr-fernsehen)

    Deutsche Erstausstrahlung: So 06.09.1981
    hr-Fernsehen
    So 04.01.
    01:10 Uhr
  • Trüffeljagd
    Folge 75

    Ein Häuserblock soll für eine Sprengung evakuiert werden. Georg Polte bekommt einen heißen Tip :In der Firma „Plaste“ sollen in einem Panzerschrank Edelmetalle, Geld und Industriediamanten gelagert werden. Er entschließt sich, mit seinem Freund Detlef Franzius einzubrechen. Vor dem geöffneten Panzerschrank erleben die beiden Ganoven eine böse Überraschung: außer einem Schlüsselbund und Aktenbergen nichts von Wert. Die Detonation versperrt ihnen den Rückweg, und so ist es für die Polizei ein Leichtes, sie noch auf der Flucht zu verhaften. Dann aber geschehen weitere große Einbrüche in Panzerschränke anderer Firmen und auf irgendeine Art und Weise hat das Schlüsselbund etwas damit zu tun. Die Polizei muß sich fragen, wer die beiden kleinen Ganoven als „Trüffelschweine“ mißbraucht hat … (Text: SFB)

    Deutsche Erstausstrahlung: So 25.10.1981
  • Glassplitter
    Folge 76

    Auf der Flucht nach einem Einbruch rettet Jäcki die Tochter der Budacks vor dem Ertrinken. Die Dankbarkeit der überglücklichen Eltern nutzt er skrupellos aus, um sich auf deren Wochenendgrundstück zu verstecken und neue Beutezüge zu planen. Die Fahnder haben inzwischen seinen Komplizen Marunde gestellt, doch dieser verweigert die Aussage. Auch Heinz Budack deckt Jäcki, denn er glaubt ihm seine rührseligen Geschichten und will ihm helfen. Zu spät wird ihm klar, dass Jäcki gar nicht daran denkt, sich ehrliche Arbeit zu suchen. Heinz Budacks Gutgläubigkeit hat Folgen: Bei einem seiner letzten Einbrüche hat Jäcki einen Familienvater erschlagen und wird nun steckbrieflich gesucht. Budack ist durch seine falschen Angaben bei der Polizei mitschuldig am Tod des Mannes geworden und bekommt es mit der Angst zu tun. Jäcki erpresst immer größere Geldsummen von ihm. Da meldet sich ein Kollege von Budack bei den Ermittlern, der die beiden zusammen gesehen hat. (Text: 3sat)

    Deutsche Erstausstrahlung: So 29.11.1981
    hr-Fernsehen
    So 28.12.
    01:10 Uhr