Polizeirevier Hill Street

    Polizeirevier Hill Street

    USA 1981–1987 (Hill Street Blues)
    Deutsche Erstausstrahlung: 29.05.1985 ZDF

    Charakterzeichnungen und realistische Darstellung des Polizeialltages zeichnet diese Serie um ein in einer nordamerikanischen Großstadt angesiedeltem Polizeirevier aus. Chef ist Captain Frank Furillo, ein besonnener Beamter, der sich zu behaupten weiß. Diese Fähigkeiten sind auch notwenidg, muss er nicht nur eine bunt gemischte Truppe zusammenhalten und den schiessfreudigen Chef der SWAT-Einheit zügeln, sondern sich auch mit seiner um mehr Geld bettelnden Exfrau auseinandersetzen. Hinzu kommt seine komplizierte Beziehung zu der Anwältin Davenport, mit der er sich öfter vor Gericht auseinandersetzen muss und mit der er sich heimlich trifft. Große Probleme bereitet ihm auch sein Sohn, der droht, in die Unterwelt abzurutschen … (Text: Michael Herberts)

    Polizeirevier Hill Street auf DVD

    Polizeirevier Hill Street – Community

    Franz (geb. 1961) am 07.01.2014: Soweit ich mich erinnern kann, war diese Serie dem ZDF wohl zu anspruchsvoll. Sie wurde jedenfalls nicht konstant auf gutem Sendeplatz gebracht, hin und her geschubst und eingestampft ... Nicht nur ich werde dies mit Bedauern hingenommen haben müssen ...
    User_592093 (geb. 1953) am 26.02.2012: ich hab mal an das zdf geschrieben, sie an die serie erinnert. wußte gar nicht, daß sie auch auf vox gelaufen war - die sollten ja dann vielleicht auch mal daran erinnert werden, was für ein schätzchen da in ihrer mottenkiste vergammelt; das werde ich tun, wenn die zdf- antwort da ist. aber vielleicht könnten ja auch andere hier mal die sender mit den rechten anschreiben - je mehr, desto besser. fg
    Frank (geb. 1966) am 16.07.2010: Tja, ich warte auch schon seit Jahren auf eine erneute Ausstrahlung der Serie. Ich kann mich auch noch an die Wiederholung bei VOX erinnnern. Hoffentlich wird es bald eine Wiederholung geben. Genauso wie von Nachfolger NYPD Blue ( hatte für mich das gleiche Kaliber) .
    Stephanie (geb. 1956) am 14.08.2009: wahrscheinlich wenn wir all alt und grau sind...........
    Stephanie (geb. 1956) am 14.08.2009: Kann mich noch ganz genau an diese wirklich gute Serie erinnern. Alles,aber auch alles wird im deutschen Fernsehen ständig wiederholt.Jeder Mist (zum XXX.Male eine schrecklich,nette Famlie u.s.w.) Bloß die Serien die es echt verdient hätten wiederholt zu werden,gibt es leider nicht. Koch-Aussteiger-Talk-Gerichtsshows.............. Jugendcoach,Schuldenberater,Frauentausch,Nachbarschafts- streit,Superlehrer.........das kann doch wohl nicht alles sein?? und wo bleiben die klasse spannenden Serien?????

    Polizeirevier Hill Street – News

    Cast & Crew

    Dies und das

    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

    146 tlg. US Krimiserie von Steven Bochco und Michael Kozoll („Hill Street Blues“; 1981–1987).

    Die Polizistinnen und Polizisten des Polizeireviers Hill Street gehen ihrer täglichen Arbeit nach und ermitteln in Kriminalfällen. Captain Frank Furillo (Daniel J. Travanti) ist der Leiter des Reviers, Sergeant Phil Esterhaus (Michael Conrad) leitet die allmorgendliche Dienstbesprechung, und Lieutenant Howard Hunter (James B. Sikking) ist der Leiter des SWAT-Teams, einer Spezialeinheit („Special Weapons And Tactics“).

    Jeweils in Zweierteams arbeiten folgende Officer: Neal Washington (Taurean Blacque) und J. D. LaRue (Kiel Martin), Bobby Hill (Michael Warren) und Andy Renko (Charles Haid), Lucy Bates (Betty Thomas) und Joe Coffey (Ed Marinaro). Zum Revier gehören außerdem die Detectives Mick Belker (Bruce Weitz), Henry Goldblume (Joe Spano) und Lieutenant Ray Calletano (Rene Enriquez) sowie Officer Leo Schnitz (Robert Hirschfield). Fletcher P. Daniels (Jon Cypher) ist der politisch ambitionierte Polizeichef.

    Eine der Gangs auf den Straßen der Stadt wird von Jesus Martinez (Trinidad Silva) angeführt. Vor Gericht haben meist Staatsanwalt Irwin Bernstein (George Wyner) und Richter Alan Wachtel (Jeffrey Tambor) mit den Fällen zu tun. Ozzie Cleveland (J. A. Preston) ist der Bürgermeister.

    Auch das Privatleben spielt eine Rolle: Furillo heiratet die Strafverteidigerin Joyce Davenport (Veronica Hamel), in erster Ehe war er bereits mit Fay (Barbara Bosson) verheiratet. Belker heiratet die neue Kollegin Robin Tataglia (Lisa Sutton). Neu ist auch Lieutenant Norman Buntz (Dennis Franz), dessen Kontaktmann auf der Straße Sid Thurston (Peter Jurasik) ist. Lucy Bates wird zum Sergeant befördert und nach Esterhaus’ Tod dessen Nachfolgerin. Von ihr übernimmt der neue Sergeant Stanislaus Jablonski (Robert Prosky) die Leitung der täglichen Dienstbesprechung.

    Polizeirevier Hill Street gehörte zu den ersten Serien, in denen nicht ein oder zwei Hauptfiguren im Vordergrund standen, sondern ein ganzes Ensemble gleichgestellter Akteure. Angeblich fragten die Senderchefs vor dem Start einen Psychologen, wie vielen Handlungssträngen gleichzeitig die Zuschauer folgen könnten. Sie glaubten drei, der Psychologe sagte fünf bis neun. Die Polizisten waren diesmal keine Helden, sondern normale (und realistisch dargestellte) Menschen mit Schwächen und Problemen, die ihren Job machten, darin auch mal versagten und einen Fall ungelöst zu den Akten legen mussten, aber trotzdem ihren Humor behielten.

    Zu Beginn jeder Folge waren alle zur Dienstbesprechung versammelt, meist mit wackeliger Kamera gefilmt, und oft redeten alle durcheinander. „ … und seid vorsichtig da draußen!“, sagte Phil Esterhaus am Ende jeder Besprechung. Die unüberschaubare Zahl der Akteure und die unkonventionelle Machart im Allgemeinen schreckte die Programmverantwortlichen anfangs ab, ebenso die Zuschauer. Im Laufe der Zeit entwickelte sich die Serie aber doch zum Erfolg und bereitete den Weg für spätere Serien wie New York Cops – N.Y.P.D. Blue.

    Mike Post war der Komponist der Titelmusik. 26 Folgen à 45 Minuten zeigte das ZDF mittwochs um 21.00 Uhr, 35 neue liefen jeweils wöchentlich bei Tele 5. Den Rest sendete Vox werktäglich.

    Auch interessant …