Bild: Phoenix
    Phoenix Runde – Bild: Phoenix

    Phoenix Runde

    D 1997–

    Politische Diskussionssendung im Ereignis- und Informationskanal Phoenix zu aktuellen Themen und mit (meist) kompetenten Gästen.

    Phoenix Runde im Fernsehen

    = Diese Sendung aufnehmen mit Save.TV – Ihre TV-Cloud.
    Mo
    12.12.11:15–12:00PhoenixStreit um Flüchtlingspolitik – Was bringen schärfere Gesetze?
    11:15–12:00
    Di
    13.12.22:15–23:00PhoenixPolit-Talk, BRD 2016
    22:15–23:00
    Mi
    14.12.00:00–00:45PhoenixPolit-Talk, BRD 2016
    00:00–00:45
    Mi
    14.12.22:15–23:00PhoenixPolit-Talk, BRD 2016
    22:15–23:00
    Do
    15.12.00:00–00:45PhoenixPolit-Talk, BRD 2016
    00:00–00:45
    Di
    10.01.22:15–23:00PhoenixPolit-Talk, BRD 2017
    22:15–23:00
    Mi
    11.01.00:00–00:45PhoenixPolit-Talk, BRD 2017
    00:00–00:45
    Mi
    11.01.22:15–23:00PhoenixPolit-Talk, BRD 2017
    22:15–23:00
    Do
    12.01.00:00–00:45PhoenixPolit-Talk, BRD 2017
    00:00–00:45
    Do
    12.01.22:15–23:00PhoenixPolit-Talk, BRD 2017
    22:15–23:00
    Fr
    13.01.00:00–00:45PhoenixPolit-Talk, BRD 2017
    00:00–00:45
    Di
    17.01.22:15–23:00PhoenixPolit-Talk, BRD 2017
    22:15–23:00

    Phoenix Runde – Community

    Bernd D. Palke am 16.09.2016 00:36: Phoenix Runde 16.09.2016 Immer wieder wird die alberne Idee aufgewärmt, dass Europa mit immerhin 500 Millionen Bürgern, doch locker mal diese aktuellen 2 Millionen unter sich aufteilen könnte. wer freilich glaubt, dass dann - wie von Zauberhand - die EU ihre "Schuldigkeit" für alle Zeit erbracht hätte, irrt natürlich gewalötig: Jede Million Migranten, egal welcher Coleur, die erfolgreich eingedrungen ist, gebiert sofort die nächsten Millionen. Und - sogar Herr Krause sollte das wissen, das Reservoir von Migraten in Schwarzafrika und Asien ist quasi unendlich. Das übertrifft die meist genannte Zahl von 50 Millionen um weit mehr als das Zehnfache! Hier sind die Verweigerer in der EU, die das sehen und NICHT wollen, unendlich viel klüger als der Rest (leider mit uns). Und noch etwas: Die Migranten auf den Lampedusa-Booten sind so gut wie keine „Flüchtlinge“ (Verfolgte oder Vertriebene im Sinne der UNHCR-Definition). Darüber kann jeder afrikanische Entwicklungshelfer aufklären. Es sind die Geflüchteten von den Äckern der Mütter und aus dem Sozialverband „Familie“. Gestrandet zunächst in den Slums der großen Städte Afrikas, wo sie von -zumeist arabischen- Schleppern gehört haben, daß es die 5 Bedingungen menschlichen Lebens (housing, clothing, nutrition, education und health care) ohne eigenes Zutun gibt, wenn man die Mutation vom Migranten zum „Flüchtling“ und Asylsuchenden durch die illegale Einwanderung in die EU geschafft hat.
    User_1151036 am 04.02.2016 00:58: Phoenix Runde vom 03.02.16 Schämen sie sich, unterirdischer Journalismus! Frau Plättner unterbricht, dauernd Herrn Rodionov, weil man genau merkt, dass ihr nicht passt was er sagt. Wer hat den Propagandakrieg begonnen und mit Nazis in der Ukraine kooperiert? Außerdem wird Merkel demnächst nicht von Putin sondern vom deutschen Volk gestürzt. Die steckt doch so tief im angloamerikanischen Arsch, dass sie den widerlichen Gestank den sie verbreitet nicht mehr riechen kann. Ebenso wie sie als Lügenmedium. Christoph Hörstel hat absolut Recht und der kennt ihre Strukturen. Eine Schande welche Figuren bei ihnen labern können. Mit ihnen könnte ich drei Stunden debattieren und würde ihre ganzen Lügen, ohne einen Stichwortzettel in der Luft zerreißen. Sie machen sich mit Verbrechern gemein. Wo bleiben die Anklagen gegenüber den Amerikanern, Israelis und allen Natoländern. Zig völkerrechtswidrige Angriffskriege geführt, unterstützt usw. sie kennen alles genau! Demokraten, dass ich nicht lache! Bin Biodeutscher, kein russisch finanzierter Troll!

    Phoenix Runde – News

    Cast & Crew

    Dies und das

    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

    Seit 1999. Halbstündige Diskussionsrunden mit den Spitzenpolitikern der im Bundestag vertretenen Parteien, die ARD und ZDF im Wechsel an Wahlabenden ausstrahlen. Bis 1999 hatte die Reihe Bonner Runde geheißen. Bereits am 18. März 1990, dem Tag der ersten freien Volkskammerwahlen in der DDR, war eine Berliner Runde gelaufen.