7 Ausgaben
    Deutsche Erstausstrahlung: 29.11.1979 ZDF

    Neil Armstrong landete 1969 auf dem Mond – als erster Mensch. Nach zehn Jahren erinnert Peter Alexander in seiner Show an das große Ereignis. Beide singen gemeinsam das Volkslied „Guter Mond, du gehst so stille“. Um Jubiläen geht es auch bei den anderen Gästen. Lilli Palmer drehte vor 25 Jahren ihren ersten Film, Gustav Knuth ist 40 Jahre mit seiner Frau Titti verheiratet, Karl-Heinz Köpcke spricht seit 20 Jahren die „Tagesschau“-Nachrichten. Und „Muckenstrunz & Bamschabl“ erinnern an 50 Jahre Dick und Doof. (Text: Funk Uhr 47/1979)

    Fortsetzung als Die Peter-Alexander-Show

    Peter Alexander: Wir gratulieren auf DVD

    Peter Alexander: Wir gratulieren – Community

    Lukas (geb. 1999) am 02.12.2014: Peter Alexander war der beste Entertainer aller Zeiten und durch seine zahlreichen Filme ist er auch der heutigen Jungen bekannt. Leider gibt es keine guten Entertainer mehr was ich sehr schade finde.
    afra (geb. 1939) am 18.11.2009: Wir mein man und ich waren fast immer dabei es war immer fabelhaft!!!!!!!!und jetzt seh ich mir noch jeden tag immer ein video von Peter an er ist und bleibt der besten die es gibt grusse aus der Niederlande
    Doris Schuch-Winkler (geb. 1960) am 02.09.2006: SgH Alexander, erst einmal alles erdenkliche gute zu Ihrem Geburtstag. Ich wünsche Ihnen von ganzem Herzen, daß Sie die letzten - hoffentlich viele Jahre - wieder am Leben teilnehmen können. Glauben Sie einfach daran, an einen Spruch, der mir sehr im Leben geholfen hatte, als ich meinen letzten und geliebten Menschen verloren hatte. Ich bin nicht tot, ich tausche nur die Räume. Ich leb in Euch und geh durch Eure Träume. Vielleicht hilft es Ihnen auch weiter. Außerdem sollten Sie bedenken, dass auch Sie nur ein Leben geschenkt bekommen haben und es bis zum Schluss ausleben müssen. Sie haben bestimmt liebe Freunde, eine Familie. Denken Sie an uns, wir kennen Sie nur vom Fernsehen und doch lieben und schätzen wir sie so sehr. Wir würden uns alle freuen, sie einmal wieder lachen zu sehen. In ganz tiefer Verbundenheit Ihre Doris
    Friedrich Adam (geb. 1953) am 17.07.2006: Werter Herr Alexander! Nicht zuletzt Ihnen habe ich es zu verdanken-dass ich selbst zur Musik gekommen bin. Zwar mehr Hobbymässig-aber doch mit grosser Freude zum Liedgut. Egal,was Sie auch immer gesungen haben-ob Volkslied-Operette-Schlager-immer spürte man,dass Sie hinter dem gestanden sind-was Sie getan haben. Ihr Respekt zum Liedgut-und ihr grosser erkennbarer Respekt vor den Menschen haben Sie ein Leben lang sympathisch gemacht. und ich denke,dass dieser Respekt in Verbundenheit mit grossem Können und mit tatkräftiger Unterstützung durch Ihre ehrenwerte Gattin Sie zu dem gemacht haben-was Sie wurden. Sie sind ein echt grosser Künstler und ein äusserst liebenswerter Mensch. Ich möchte Ihnen noch viele gesunde Jahre wünschen im Kreise ihrer Lieben..Und..auch von mir...D A N K E S C H Ö N !!! Friedrich Adam
    Richarda Hahn (geb. 1954) am 25.03.2006: Peter Alexander ist und bleibt einer der aller G R Ö ß T E N !!! Er ist sooo ein großer Star und ist immer mit beiden Beinen auf dem Boden geblieben, ohne Klatsch u. Tratsch. Er achtet a l l e Menschen - ganz gleich welcher Herkunft u. hat dies ja auch oft in seinen Liedern zum Ausdruck gebracht. Einfach Mensch sein u. es auch bleiben - so ist er - u. so etwas findet man heute so gut wie gar nicht mehr!!! Er wird für mich immer Peter der G R O ß E bleiben.

    Cast & Crew

    Dies und das

    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

    Große Abendshow mit Peter Alexander und prominenten Gaststars, in denen verschiedene Jubiläen gefeiert werden, wie Bühnenjubiläen von Fernseh- oder Gesangsstars oder Geburtstage von Städten oder wichtigen Erfindungen, z. B. 175 Jahre Lokomotive. Die Gala aus Sketchen, Medleys und Duetten war aufwendig inszeniert, lief einmal im Jahr (außer 1984) zur Adventszeit und brachte es auf sechs Ausgaben.

    Fast 20 Jahre später goss die ARD die Idee noch einmal neu auf und nannte sie Wenn das kein Grund zum Feiern ist.

    Auch interessant …