Parole Chicago

    Parole Chicago

    D 1979
    Deutsche Erstausstrahlung: 24.09.1979 ARD

    Harry und Ede haben stets geniale Pläne, um an Geld zu kommen. Sie wollen aus einer Zahnarztpraxis Gold klauen, Rassehunde für teures Geld verhökern oder geben Ohrringe als seltene Sammlerstücke aus. Ihre genialen Pläne misslingen jedes Mal.

    Die Serie basiert auf Henry Slesars „Geschichten vom größten erfolglosen Verbrecher der Welt“. (Text: H.P. Karstensen)

    Parole Chicago – Kauftipps

    Parole Chicago – Community

    ameli am 14.05.2016 17:34: Er spielte auch in der Serie*Büro Büro* mit.ob von Anfang an weiss ich leider nicht mehr.meine aber er wäre in vielen Folgen zu sehen gewesen.
    Stefan_G (geb. 1963) am 27.03.2016 19:13: Die beiden sind einfach zu dämlich. Und zum Ende der Episode - nach ihrem Mißerfolg - sitzen sie meist im Cafe´ und trinken dort Himbeerbrause und essen Amerikaner. Was hier aber nicht erwähnt wird (man ahnt es nur) - es spielt sich in der Weimarer Republik ab. Vermutlich 20-er Jahre... Gottfried Vollmer hatte nach dieser Serie überwiegend Gastauftritte ("Wolffs Revier"; "Detektivbüro Roth") gehabt. Einem größeren Publikum ist er auch bekannt als "Dieter Bonrath" in der TV-Serie "Alarm für Cobra 11".
    ameli am 27.02.2016 20:14: Kannte die Serie nicht.fand aber die erste Folge total Klasse. Ede ist echt der Beste.
    Melrose am 23.02.2016 07:34: Parole Chicago, ab 27.02. bei EinsFestival wieder, 18:00h!! Juhu!!
    Melrose am 23.02.2016 07:33: Nun ja, damit, dass Christoph Waltz Ende der 1970er Jahre ein kommender Oscar-Preisträger sein würde, hat im Ernst niemand gerechnet. Am wenigsten wohl Christoph Waltz. Selbst Til Schweiger fing in der Lindenstraße an und auch bei "Manta Manta" dachte man doch noch, "was für ein unterirdischer Volldepp" und guck mal jetzt! Wer weiß, welche Talente heute in den Vorabendserien schlummern. Und sooo toll war die Qualität der TV-Produktionen in dieser Zeit auch nicht. Ich habe einmal einen der ZDF-Adventsvierteiler nochmal geguckt, an den ich mich mit Wehmut erinnert habe als DAS Super-TV-Event. Und habe mir gewünscht, ich hätte es nicht gemacht, sondern so in Erinnerung behalten.

    Cast & Crew

    Dies und das

    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

    13 tlg. dt. Comedyserie von Sven Freiheit und Heiner Schmidt, Regie: Reinhard Schwabenitzky.

    Eduard Bredo (Christoph Waltz) und sein Cousin, der Steuerfachgehilfe Harald (Gottfried Vollmer), sind zwei Berliner Kleinganoven, die gern große wären. Sie reden sich mit Ede bzw. Harry an, denn das klingt mehr nach Unterwelt. Während sie also Himbeerbrause mit Strohhalmen trinken und Schoko-Amerikaner essen, beraten sie immer neue Möglichkeiten, auf krummem Weg ans große Geld zu kommen. Harry hat meist die Idee und überredet Ede dann zum Mitmachen. Der ist in der Regel gerade mit einer neuen Flamme zugange, wenn Harrys Anruf kommt. Am Ende geht der Coup natürlich stets schief, weil der trottelige Ede es vermasselt. Durch sein Ungeschick treibt er im legalen Leben auch seinen cholerischen Chef (Joachim Wichmann) in den Wahnsinn. Und die Parole bei den krummen Dingern lautet natürlich Chicago.

    Die Serie basiert auf dem Roman Ruby Martinson – Geschichten vom größten erfolglosen Verbrecher der Welt von Henry Slesar. Die halbstündigen Folgen liefen montags in den meisten regionalen Vorabendprogrammen.

    Auch interessant …