Parlazzo

    Parlazzo

    D 1991–1998
    100 Ausgaben
    Deutsche Erstausstrahlung: 04.12.1991 West 3

    Live-Medienshow vor Publikum über Macher und Inhalte aus Fernsehen, Rundfunk und Printmedien. Mit Beispielen und Hintergründen sowie Interviews mit ihren Machern wurde gezeigt, was hinter den Kulissen passiert und welche Entwicklungen das Publikum zu erwarten hat.

    Cast & Crew

    Dies und das

    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

    Medienshow mit prominenten Gästen und mit Berichten über Fernsehen, Hörfunk und Presse.

    Die Sendung, die anfangs den Untertitel Reden über Sehen und Hören trug, pendelte zwischen kritischem Medienjournalismus, heiter-harmloser Fernsehnostalgie und heikler Eigen PR, taffen Interviews mit Machern und belanglosem Geplauder mit Stars. Gelegentlich gab es gute Einfälle, die in Erinnerung blieben, wie im Frühjahr 1995, als RTL-Chef Helmut Thoma und Sat.1-Mann Jürgen Doetz an der Torwand ausschossen, wer die Fußballbundesliga als Nächstes übertragen durfte (Thoma gewann).

    Moderatorin war zunächst Bettina Böttinger, ab Dezember 1995 Sabine Brandi, ab August 1996 Anne Will. Nach genau 100 Ausgaben, die zwischen 45 und 75 Minuten lang waren, stellte der Sender fest, dass die Zuschauerzahlen ihm nicht reichten, und die Redaktion, dass es nichts mehr zu entzaubern gab. Die Sendung wurde eingestellt. Vier Jahre später startete der NDR einen neuen Versuch unter dem Namen Zapp.