Päng!

    Für Erwachsene verboten

    D 1970–1972
    19 Ausgaben
    Deutsche Erstausstrahlung: 14.06.1970 ARD

    Kinder- und Jugendmagazin ohne „pädagogische Zielsetzung“. Und so wurden am laufenden Band Auto-Stunts, gewaltige Sprengungen oder gewagte Stunts gezeigt, z.B. wie Männer unter großer Kraftanstrengung einen Kleiderschrank unzerlegt vom Balkon im Obergeschoss eines Hochhauses werfen. Hauptsache RRRRRRRUUUMMMSSSS!!!

    Cast & Crew

    Dies und das

    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

    Für Erwachsene verboten. Halbstündiges Kinder- und Jugendmagazin von Inge Suin de Boutemard, das explizit keine pädagogische Zielsetzung hatte.

    Trotzdem waren unter dem Gezeigten einige informative Beiträge, z. B. über die Herstellung von Besteck oder eine Flaschenabfüllerei. Temporeich wurden möglichst viele kurze Filme gezeigt, von Technik über Artistik, ein Bilderrätsel, Zeichnungen aus Asterix-Comics, die mit der Kamera abgefilmt wurden, bis zur musikalischen Groteske. Durch die Sendung führte der PÄNG-Roboter, die Musik kam vom Wolfgang-Dauner-Trio.

    19 Ausgaben liefen in unregelmäßiger Folge an wechselnden Sendeplätzen im Nachmittagsprogramm.