Deutsche Erstausstrahlung: 20.08.1965 ZDF

    Familiengeschichten – nicht ganz ernst gemeint. 11 tlg. dt. Familienserie, Regie: Hermann Kugelstadt.

    Oma Haberkorn (Iska Geri) wird 70. Zum alten Eisen gehört sie damit noch lange nicht. Sie feiert ihren Geburtstag in einer Bar, macht den Führerschein, lernt Selbstverteidigung, legt Ganoven aufs Kreuz und springt überall ein, wo Not am Mann ist. Zur Familie Haberkorn gehören noch Vater (Hans Hardt) und Mutter (Ilse Petri), Peter (Jochen Genscher) und Inge (Margitta Sonke).

    Die Serie bezog ihren Unterhaltungwert vor allem daraus, dass Oma dauernd Dinge tat, die Omas normalerweise nicht tun, weil alte Leute ja eigentlich gar nichts mehr tun. Erst später gehörten rüstige, lebensfrohe ältere Damen zum Standardrepertoire deutscher Familienserien.

    Die halbstündigen Folgen liefen freitags am Vorabend. (aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier)

    Oma ist noch besser – Community

    Bernd (geb. 1961) am 05.03.2015: Kannn mich noch ganz dunkel an die Serie erinnern, bei uns war sie damals als "Quatsch-Oma" bekannt.

    Cast & Crew

    Auch interessant …