Och joh!

    Och joh!

    D 1990
    5 Folgen
    Deutsche Erstausstrahlung: 22.10.1990 Das Erste

    Die beiden Hessen von „Badesalz“ mit ihren sehr trockenen Art an hessischen Humors in 5 humorvollen Episoden. (Text: Simon Manzano)

    Och joh! – Community

    #819711 am 16.01.2011: das beste was badesalz je gemacht hat. meine alten vhs sind schon total kaputt aber die gags sind bei uns in den normalen wortschatz übergegangen. höhepunkt und zugleich auch stark nachlassend war dann der film abuzze. was danach kam, war nicht mehr so gut. CDs, neue sendungen usw
    Frank (geb. 1978) am 03.01.2004: BADESALZ RULES ! Die erste und bester Serie, die das hessische Comedy-Due jeh hingelegt hat - danach kamen die CDs die absoluter Kult sind... Ich sag nur : BABBA !!!

    Cast & Crew

    Dies und das

    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

    Halbstündige Comedyshow mit Gerd Knebel und Henni Nachtsheim in verschiedenen Rollen und Masken, z. B. als Punks, Yuppies, Popstars, Vater und Sohn, Boxer, Lehrer, Verkäuferinnen oder Hausfrauen, in aneinandergereihten kurzen Sketchen, Gags und Musikparodien.

    Knebel und Nachtsheim wurden wenig später als Comedyduo Badesalz berühmt und von Fans vergöttert, die in Sätzen wie Mir ist ein Waschlappen vom Haken gefallen großartige Pointen zu erkennen glaubten. Als diese erste Fernsehsendung mit den beiden ausgestrahlt wurde, war die Zeit aber noch nicht reif. Zu ungewohnt war der Humor, der oft nur von der Absurdität der überzeichneten Situation lebte und ohne Schlusspointe auskam. Dabei wurden vor allem die Parodien auf aktuelle Videoclips mit viel Liebe zum Detail von Regisseur Roland Willaert und Kameramann Armin Alker in Szene gesetzt, was die recht platten Textveralberungen übertünchte. Erst die CDs von Badesalz wurden große Erfolge, in deren Sog erfolgreiche Gastautritte in anderen Fernsehsendungen folgten. Die weitere eigene Reihe Badesalz Comedy Stories erreichte allerdings auch kein großes Publikum.

    Fünf Folgen liefen montags um 21.05 Uhr, im gleichen Jahr folgte ein Silvesterspecial in Hessen 3 und fünf Jahre später ein einzelnes Best-of.