Notsignale

    Notsignale

    D 1976–1986
    9 Folgen
    Deutsche Erstausstrahlung: 12.11.1976 ZDF

    Lose Reihe mit Fernsehspielen, die nicht nur Hinweise für das Erkennen von seelischen Erkrankungen, sondern auch Hilfe für den Umgang mit Betroffenen geben wollte. Die Filme entstanden nach Akten des Max-Planck-Instituts für Psychiatrie.

    Dies und das

    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

    9 tlg. Fernsehspielreihe, die eine größere Sensibilität für Signale wecken wollte, die Ausgestoßene, psychisch Kranke oder Süchtige aussenden, und den Betroffenen konkrete Hilfen und Behandlungsmöglichkeiten eröffnete. Die erste Sendung schilderte die Leidensgeschichte von Barbara (Helga Kraus), die langsam dem Alkohol verfällt.

    Die spielfilmlangen Folgen entstanden nach Fällen des Max-Planck-Instituts für Psychiatrie. Bis 1978 zeigte das ZDF sechs Filme, bis 1986 in loser Folge weitere drei.