Notarztwagen 7

    Notarztwagen 7

    D 1976

    Bereits 15 Jahre vor Hans Meisers „Notruf“ zeigte Regisseur Helmut Ashley, dass reale Fälle auch ohne triefende Blutlachen und viel Effekthascherei eindrucksvoll für das Fernsehen inszeniert werden können. Feuerwehr, Notärzte und Polizei haben die Dreharbeiten unterstützt. Die beiden Frankfurter Notärzte in der Serie, Dr. Barbara Kersten und Dr. Günter Brandenberg, wurden von Schauspielern dargestellt, die Besatzung des Rettungswagens und die Helfer waren allesamt echt . Für die Geschichten konnten jeweils Schauspieler von Rang und Namen gewonnen werden, z.B. Sascha Hehn.

    In jeder der 13 Folgen wird ein Fall von seiner Vorgeschichte bis zum Rettungseinsatz geschildert. Immer rückt Notarztwagen 7 dann von der Berufsgenossenschaftlichen Unfallklinik Frankfurt (BGU) zu den schweren Verkehrsunfällen, häuslichen Unfällen oder auch Selbstmordversuchen aus … (Text: S.A.D. Home Entertainment GmbH)

    Notarztwagen 7 auf DVD

    Notarztwagen 7 – Community

    Sascha Daseking (geb. 1979) am 04.10.2010: Die Serie Notartzwagen 7 ist eine schöne und bleibt eine schöne serie. Zwar sind die Einsätze immer kurz, aber schön. Man sieht in der Sendung " Endstation kanal " den Magirus- Uranus KW16 der BF Frankfurt in Alarmfahrt und kurz das heulen den Motors einfach traumhaft solche Bullen nochmal zu hörn. Der Türklang und das große Horn des NAW bekommt man gänzehaut! Was mir aufgefallen ist, die Serie spielt doch in Frankfurt warum haben der VW , Der Magirus Rundhauber und die Leiterbühne Wiesbadener kennzeichen ?. Frankfurt hat doch selber Drehleitern ?. Wie auch immer ist ja egal,hauptsache man sieht die alten Einsatzfahrzeuge die heute spurlos verschwunden sind,und in Erinnerung bleiben. Bin selber ein verrügter Fan von Magirus,Mercedes u.a..Es wurde auch mal Zeit das nach ca.20jahren die DVD kommt.
    aktionsoerenkind (geb. 1970) am 26.12.2009: Ich hab heute damit begonnen die ersten Folgen auf DVD zu sehen. Bin total begeistert! Aber gab es nicht sowas ähnliches nochmal ein paar Jahre später aus Hamburg?? Ich kann es leider nirgends finden. Kann da wer helfen ??
    Stefan (geb. 1963) am 26.07.2009: Wenn die Serie in der heutigen Zeit gedreht worden wäre, dann wäre auch viel mehr Blut und Kotzerei (würg!!) zu sehen gewesen. Auch wenns realistischer wäre - so'n Schweinkram muß man nicht unbedingt sehen (iiiihhh).
    Johannes H. (geb. 1973) am 30.05.2009: Aber genau das, was du kritisierst, macht den Unterschied zu heutigen Müll-Serien aus. Den Quatsch von heute will ich mir gar nicht ansehen. Heute wäre da ein schickes Krankenhaus, noch schickere Krankenschwestern, die sich rund um die Uhr um den Patienten kümmern und ihn dann noch zuhause besuchen - wie unrealistisch. In NAW7 wird einfach realistisch gezeigt, wie es damals war, ohne Soap-Blödsinn von heute. Außerdem war die Serie bewusst dokumentarisch angelegt. Damals gab es keine 30 Programme und Internet. Das war eine Art "Volkshochschul-Kurs" via TV. Ich bin froh, dass meine TV-Jugend von 70er Serien geprägt war. Die Jugend von heute tut mir fast leid, die im Gegensatz dazu mit Germany's Next Topmodel und Konsorten völlig verdummt wird
    Stephan H. (geb. 1979) am 29.04.2009: Hallo! Ich habe letzten Samstag die 2. Folge (erste gezeigte) der Serie gesehen. Vorher hatte ich noch nie etwas von der Serie gehört. Um ehrlich zu sein, fand ich die Folge ziemlich seltsam. Bei 25 Minuten Sendezeit wird eine Viertelstunde lang wie bei einer ganz normalen Familienserie die Familie und Firma etc. gezeigt. Dann plötzlich sieht man die letzten 10 Minuten fast schon dokumentarische Bilder vom Rettungseinsatz, praktisch ganz ohne Schauspielerei. Nachdem beide Unfallopfer befreit sind und im Rettungswagen, läuft der Abspann. Keine Benachrichtigung der Familie oder Besuch im Krankenhaus, sondern Schluß. Beim Namen der Serie dachte ich, es wäre eine Serie über das Team in dem Notarztwagen, stattdessen 15 Minuten Familienserie und 10 Minuten Dokumentaraufnahmen ohne "richtigen" Zusammenhang. Für Fans von Rettungswagen und Feuerwehr wahrscheinlich höchst interessant, für normale Zuschauer möglicherweise etwas gewöhnungsbedürftig. Aber vielleicht sind ja andere Folgen etwas anders aufgebaut, ich gucke jedenfalls trotzdem weiter. Schließlich gibt es viel zu selten solch alte Serien mal wieder im Fernsehen. Auf Förster Horn habe ich schließlich auch 10-15 Jahre warten "dürfen"...

    Notarztwagen 7 – News

    Cast & Crew

    Dies und das

    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

    13 tlg. dt. Arztserie von Bruno Hampel, Regie: Helmuth Ashley.

    Dr. Barbara Kersten (Emely Reuer) und Dr. Brandenberg (Joachim Bliese) retten im Notarztwagen mit der Nummer sieben Menschenleben. Die halbstündigen Folgen liefen im regionalen Vorabendprogramm.

    Auch interessant …